"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 31.07.2021
Zeit: 13:31:16

Online: 15
Besucher: 24158177
Besucher heute: 4344
Seitenaufrufe: 151101346
Seitenaufrufe heute: 7430

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt weist Gemeinnützigkeit ab (9)
2. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Finanzamt prüft Gemeinnützigkeit (11)
3. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Infomaterial Finanzamt Trier (6)
4. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinsauflösung (4018)
5. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Rücknahme Vereinsantrag an Amtsgericht Trier (2124)
6. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Verbot Amtsgericht Trier (1978)
7. Ehemaliger Gefangenenverein: Eintragsverfahren AG Trier (8)
8. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Antrag am Amtsgericht Trier (1855)
9. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Gründungsprotokoll (4039)
10. Ehemaliger Gefangenenhilfeverein: Vereinssatzung (4411)
Aktuelle Links
1. Weblog Heretic TOC (308)
2. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (86)
3. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (75)
4. Boylandonline (BL-Forum) (7800)
5. Deutsches Jungsforum (14374)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (78)
7. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (96)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (102)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6231)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (2092)


Internationale Boylove-Community trauert um Ivan Noel(52): Wenn man das verliert, was man im Leben am meisten schätzt, wenn man die ESSENZ dessen verliert, wer und was man ist, gibt es wirklich keinen Grund weiterzumachen 22.07.2021

Ein letzter Abschiedsgruß an meine Freunde: "Aber da heute das Bedürfnis nach populistischem Drama viel mehr erwünscht ist als die Realität, vertraue ich auf nichts mehr und bin nicht daran interessiert, dieses absurde Spiel mitzuspielen"

Der Filmregisseur, -produzent und -komponist französisch-australischer Herkunft, Ivan Noel, ist am 19. Juli 2021 im Alter von 52 Jahren durch Suizid verstorben. Zu Lebzeiten produzierte Neol 10 Spielfilme, die im deutschen Filmverleih CMV-Laservision auf DVD erschienen sind. In den letzten Wochen vor seinem Ableben wurden in der argentinischen Presse sexuelle Übergriffe auf minderjährige Jugendliche verbreitet. Darin dürfte der Grund für seinen Suizid liegen. In einem Abschiedsbrief schreibt Noel: Wenn durch giftige Menschen die Zukunft, wie ich sie mir wünsche, bedroht wird, dann ist es Zeit für mich, mich zu verabschieden. Das bedeutet in keiner Weise ein Eingeständnis eines Vergehens meinerseits gegen irgendjemanden. Ganz im Gegenteil: Ich war nie in der Lage, Menschen zu verletzen, schon gar nicht die Schwächsten. Jeder, der mich gut kennt, weiß das. Aber da heute das Bedürfnis nach populistischem Drama viel mehr erwünscht ist als die Realität, vertraue ich auf nichts mehr und bin nicht daran interessiert, dieses absurde Spiel mitzuspielen. "Die internationale Filmwelt und nicht zuletzt die weltweite Boylove-Community verliert mit Ivan Noel einen mitfühlenden, liebevollen und gutmütigen Menschen, dessen Großzügigkeit die Herzen vieler Menschen in seiner argentinischen Gemeinschaft und im Ausland berührte", schreibt ein guter Freund von Ihm, der seine Webseite verwaltet. "Ivan, du wirst vermisst, aber die Geschenke, die du der Welt gegeben hast, werden bleiben. Ich hoffe, dass Sie die ersehnte Ruhe finden." Aber vor allem gab es kaum einen Moment in meinem Leben, in dem ich nicht geliebt wurde, und in dem ich nicht geliebt habe. Selbst in meinen schlimmsten Momenten. Ich war immer von der Liebe und Hingabe von Jung und Alt umgeben. All das, unglaublich, trotz meiner Andersartigkeit und dieser Persönlichkeit, die im TOTALEN Gegensatz zur aktuellen westlichen (Pseudo-)Moral steht. Deshalb verdanke ich den besten Teil meines Lebens denjenigen, die meine Freunde waren und sind. Ich werde eine Flasche des besten argentinischen Malbec trinken, den ich kenne (Nosotros von Susana Balbo) und mich dem Jenseits hingeben, von dem wir kommen und zu dem wir alle gehen. Danke, und nochmals danke. K13online hat alle seine Spielfilme in einer DVD-Sammlung. Wir trauern mit seinen Freunden und Filmfans auf der ganzen Welt in ewigen Gedenken: Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit.... 

https://noelfilms.com/ivan-noel-has-passed/



Ivan Noel ist gestorben
Schweren Herzens schreibe ich diesen Beitrag, dass Ivan Noel am 19. Juli 2021 sein Leben beendete. Ivan war ein vielseitiger Künstler und hat der Welt viele wundervolle Filme sowie die schöne Musik, die sie begleitete, geschenkt. Darüber hinaus war er ein mitfühlender, liebevoller und gutmütiger Mensch, dessen Großzügigkeit die Herzen vieler Menschen in seiner argentinischen Gemeinschaft und im Ausland berührte.

Ich kannte Ivan durch seinen Originalfilm Brecha und habe seitdem seine Website verwaltet. Ich fühle mich geehrt, ihn „Freund“ genannt zu haben, und ich weiß, dass viele andere auch das Glück hatten, dies zu tun.

Ivan, du wirst vermisst, aber die Geschenke, die du der Welt gegeben hast, werden bleiben. Ich hoffe, dass Sie die ersehnte Ruhe finden.

–Zach

+

https://de.wikipedia.org/wiki/Iván_Noel 


Ein letzter Abschiedsgruß an meine Freunde

von: Iván Noel

Ich hatte vor langer Zeit einen Freund, Max Dickens, der schon 10 Jahre vor der Einnahme einer Euthanasie-Pille fröhlich davon sprach, aus diesem Leben auszusteigen. Er pflegte zu sagen, wenn mein Geld ausgeht, gehe ich. Sein einziges großes Vergnügen im Leben war es, erste Klasse zu reisen und in den besten Restaurants der Welt zu essen. Ohne das würde sein Leben das Wenige verlieren, was es ihm zu bieten hatte. Im Jahr 2008 verlor er sein gesamtes Geld im korrupten Börsencrash, und er schickte mir ein paar Monate später freudig eine Nachricht, dass die Zeit für ihn gekommen sei. Und er hat die Pille geschluckt.

Ich habe das immer für eine großartige Sache gehalten: Wenn man das verliert, was man im Leben am meisten schätzt, wenn man die ESSENZ dessen verliert, wer und was man ist, gibt es wirklich keinen Grund, weiterzumachen, nur um des Weitermachens willen.

Wie meine engsten Freunde wissen werden, habe ich jahrelang über die Möglichkeit gesprochen, zur richtigen Zeit, wann und wo ich wollte, „wegzugehen“. Das liegt daran, dass ich verstanden habe, dass meine Art zu sein unmittelbar gegen den Strom einer Gesellschaft läuft, die jedes Jahr intoleranter, populistischer und giftiger wird. Ich wurde in die beste und schlimmste Zeit hineingeboren, die man sich vorstellen kann. Und jetzt habe ich meinen Moment gefunden.

Wenn durch giftige Menschen (die Art von Menschen, die auf diesen Wellen der Hysterie als „Heilmittel“ für ihren Neid, ihre Verdrängungen und ihr persönliches Versagen reiten), die Zukunft, wie ich sie mir wünsche, bedroht wird, dann ist es Zeit für mich, mich zu verabschieden.

Und was würde ich verlieren, wenn ich weitermache? Nun, meine Arbeit mit Kindern (die schon immer meine Essenz und mein deutlichstes Talent war), die Fähigkeit zu reisen, wann und wohin ich will in der Welt. und vor allem meinen Anstand als Mensch. Denn obwohl ich weit davon entfernt bin, perfekt zu sein, bin ich auch weit davon entfernt, böse zu sein, und ich weigere mich, meinen Anstand im Dienst von giftigen Menschen zu verlieren. Dafür liebe ich das Leben und die Menschen wirklich nicht genug.

Diese Dinge sind es wert, zur Kenntnis genommen zu werden:

 Das bedeutet in keiner Weise ein Eingeständnis eines Vergehens meinerseits gegen irgendjemanden. Ganz im Gegenteil: Ich war nie in der Lage, Menschen zu verletzen, schon gar nicht die Schwächsten. Jeder, der mich gut kennt, weiß das. Aber da heute das Bedürfnis nach populistischem Drama viel mehr erwünscht ist als die Realität, vertraue ich auf nichts mehr und bin nicht daran interessiert, dieses absurde Spiel mitzuspielen.

 Ich beende mein Kapitel hier ohne Depression, oder Traurigkeit, oder irgendeine Art von Bedauern oder Bitterkeit, sondern, wie Max, auf eine persönliche und logische Weise.

 Ich liebe und schätze bis zum Schluss meine Freunde, die mir bis jetzt gefolgt sind, und von dieser meiner Entscheidung sollte man nicht denken, dass es an einem Mangel von ihnen lag. Es ist nur so, dass diese Fragen des Lebens und des „Todes“ viel tiefer sind als irdische Freundschaften selbst. Wir alle sind so viel mehr als das, was wir hier unten sehen.

 Da es NIEMALS einen guten Zeitpunkt zum Sterben gibt, sollte man das selbst entscheiden können. Ich fühle mich gut, wie ein Tennisspieler, der seine Karriere nach einem gewonnenen Turnier beendet. Habe gerade den zehnten budgetlosen Spielfilm, eine Dokumentation und einen Bildband fertiggestellt. Darüber freue ich mich sehr.

 Ich bin und war schon sehr lange entsetzt und angewidert von der Menschheit. Ich schäme mich, zu einer so gescheiterten Rasse zu gehören, mit ihren endlosen kleinen und großen Kriegen, die meistens durch Neid und Eifersucht verursacht werden.

 Gibt es Güte und Liebe im Menschen? Nun ja, natürlich… aber das ist so, als würde man von einem sehr aufmerksamen und großzügigen Vater sagen, dass er ein guter Vater ist, obwohl er jedes Jahr eines seiner Kinder in der Familienbadewanne ertränkt. Diese Liebe nützt nichts, wenn sie so endet.

 Die Menschenverachtung war für mich nie stärker als in dieser Ära der Covid-Hysterie, denn sie zeigte uns die hässlichste Seite der Menschheit, die niedrigste, unterwürfigste Seite der Menschen und die Missstände durch sogenannte Anführer, die derart schamlos lügen. Der einzige Unterschied zwischen dem Mittelalter und heute ist, dass wir Handys und „soziale“ Netzwerke haben, um andere leichter angreifen zu können.

 Ich bin nicht religiös, aber ich weiß, dass es etwas jenseits unseres Lebens hier gibt. Es scheint, dass wir, um dorthin zu gelangen, durch dieses fehlgeschlagene Experiment auf der Erde gehen müssen. Aber ich nehme eine Abkürzung, vielen Dank!

 Ich bin 52 Jahre alt, aber ich bin auch 150 Jahre alt, denn ich habe drei Leben in einem gelebt. Ein volles, volles, volles Leben. Ich bin um die halbe Welt gereist, habe fast alles erlebt, was ich erleben konnte, habe so vielen Menschen wie möglich unter den gegebenen Umständen geholfen, habe künstlerische Werke geschaffen, die bleiben und geschätzt werden, habe Kindern die Leidenschaft für Musik, Filme, Reisen, Kochen beigebracht und in letzter Zeit den ärmsten Menschen bei uns geholfen.

Aber vor allem gab es kaum einen Moment in meinem Leben, in dem ich nicht geliebt wurde, und in dem ich nicht geliebt habe. Selbst in meinen schlimmsten Momenten. Ich war immer von der Liebe und Hingabe von Jung und Alt umgeben. All das, unglaublich, trotz meiner Andersartigkeit und dieser Persönlichkeit, die im TOTALEN Gegensatz zur aktuellen westlichen (Pseudo-)Moral steht. Deshalb verdanke ich den besten Teil meines Lebens denjenigen, die meine Freunde waren und sind.

Ich werde eine Flasche des besten argentinischen Malbec trinken, den ich kenne (Nosotros von Susana Balbo) und mich dem Jenseits hingeben, von dem wir kommen und zu dem wir alle gehen.

Danke, und nochmals danke: an diejenigen, die mir solche Möglichkeiten gegeben haben (meine Eltern), an meine Lieben in den letzten 40 Jahren und an meine Freunde, und auch an meine Filmfans, die mich so weit kommen ließen. Ich gehe ohne Bedauern und im besten Moment. Ich danke euch noch einmal.

Yves, der Iwan

https://paedoseite.home.blog/2021/07/21/abschiedsbrief-von-ivan-noel/


++

https://www.queer.de/detail.php?article_id=38469 


+

https://www.youtube.com/user/yyyyyves/videos

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Studien-Umfrage (u.a. Pädophilie): Sexuelle Fantasien


Studien-Umfrage der Berliner Medical School. Studiengang Pychologie. Pädophile Teilnehmer/Innen gesucht...
weitere Informationen



Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Internationale Studien-Umfrage der Nottingham Trent University zu Kindersex-Puppen.
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]