„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 21.10.2021
Zeit: 09:18:58

Online: 23
Besucher: 24735398
Besucher heute: 2593
Seitenaufrufe: 152273586
Seitenaufrufe heute: 4575

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Posterkalender 2022 (4351)
2. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7282)
3. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4081)
4. K13online Werbeträger: Mousepads (4799)
5. Just Facts, Not Fear (Steven Whitsett) (47)
6. USA - The Legal Pad - Volume 5 - Issue 9 (47)
7. USA - The Legal Pad - Volume 5 - Issue 8 (45)
8. USA - The Legal Pad - Volume 5 - Issue 7 (50)
9. Petitionsdienst an Petenten: Auskunft Berichterstatter verweigert (148)
10. Zivilverfahren gegen Anruferin: Antrag auf Vollstreckungsbescheid (141)
Aktuelle Links
1. Visions of Alice (Web-Magazin) (1)
2. Kinder im Herzen (Weblog) (495)
3. Pädoseite.home.blog (1426)
4. Ketzerschriften.org (Weblog) (6226)
5. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3486)
6. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1752)
7. Wikipedia: Krumme13/K13online (4191)
8. Weblog Heretic TOC (370)
9. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (112)
10. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (103)


Herzlich Willkommen in der FREIHEIT: Boylover Torsten J. ist am gestrigen Montag aus der rechtsfehlerhaften Gefangenschaft einer JVA entlassen worden 28.09.2021

Mutter von Torsten J. kann ihren Sohn in die Arme schließen: Die FREIHEIT von Torsten J. wurde jedoch durch das Gericht mit Weisungen/Auflagen durch das Tragen einer elektronischen Fußfessel eingeschränkt

Der von K13online seit dem 1. Februar 2018 betreute Gefangene Torsten J. wurde am gestrigen Montag aus der Gefangenschaft in die Freiheit entlassen. Die Ausfertigung des Gerichtsbeschlusses wurde an die JVA gefaxt und sofort ausgeführt. Der Beschluss enthält eine ganze Reihe von Weisungen & Auflagen, die uns im Detail noch nicht bekannt sind. Torsten J. selbst hatte jedoch in früheren Beschwerdeverfahren das Tragen einer elektronischen Fußfessel vorgeschlagen. Die Entlassungsvorbereitungen hatten schon am Gerichtstermin am 20. September begonnen. Gestern Nachmittag konnte die Mutter ihren Sohn vor den Türen der JVA abholen und in die Arme schließen. Auch K13online heißt Torsten J. Herzlich Willkommen in der Freiheit. Es wird einige Zeit dauern, bis Torsten wirklich in der Freiheit angekommen ist. Die vielen Jahre der Gefangenschaft haben natürlich Spuren hinterlassen, die aufgearbeitet und bewältigt werden müssen. Das gesamte soziale Umfeld wird Torsten dabei behilflich sein. Die K13online-Gefangenenhilfe ist jetzt zwar beendet, aber die Wiedereingliederung in die Gesellschaft hat gerade erst begonnen. Torsten muss und wird sich an alle Weisungen & Auflagen des Gerichtes halten. Es wird die Zeit kommen, wo auch diese aufgehoben werden. Erst dann wird er völlig frei sein. Die juristischen Verfahren sind noch nicht ganz abgeschlossen. Mit seinen Rechtsanwälten will Torsten auch noch ein Wiederaufnahmeverfahren zu den früheren Urteilen erreichen. Weiter steht eine Haftentschädigung für zu Unrecht erlassenen Freiheitsentzug im Raum. Denn das Ende der regulären Freiheitsstrafe war schon am 23. Dezember 2019 gewesen. Der juristische Kampf um Gerechtigkeit geht also auch in Freiheit weiter. Jetzt gibt es aber erst Grund zur Freude. K13online wünscht Torsten für die Zukunft viel Erfolg und alles Beste....

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Fußfessel  




 

Boylover-Gefangener Torsten J. hat am 20. September 2021 einen Haftprüfungstermin: Strafvollstreckungskammer wird über die Freilassung mit strengen Auflagen entscheiden 03.09.2021

Ein Oberlandesgericht(OLG) hatte zuvor das rechtsfehlerhafte Urteil eines Landgerichtes aufgehoben: Erfolgreiche Revision könnte Torsten J. den Weg in die Freiheit ebnen

Die Strafvollstreckungskammer eines Landgerichtes hat mit Verfügung vom 23. August 2021 einen Haftprüfungstermin mit dem Boylover-Gefangenen Torsten J. angeordnet. Aufgrund der erfolgreichen Revision beim Oberlandesgericht könnte Torsten J. in die Freiheit entlassen werden. Allerdings würde eine solche Freilassung mit strengen Auflagen verbunden sein. Dazu wird dann wohl auch das Tragen einer elektronischen Fußfessel gehören. Mit diesem Gerät kann jeder Zeit der Aufenthaltsort von Torsten J. festgestellt werden. Dies dient der Prävention, um Straftaten seiner Deliktsart zu verhindern. Torsten J. war damals nicht wegen sexueller Gewalttaten verurteilt worden. Dies geht aus seinem früheren Urteil, welches K13online vorliegt, eindeutig hervor. Sich in Freiheit zu gewähren, dass geht nur in Freiheit. Sein sozialer Empfangsraum wird mit Sicherheit dafür Sorge tragen, dass es keinen Rückfall gibt. K13online & seine Familie & seine Freunde/Innen hoffen nun mit Ihm, dass auch die Strafvollstreckungskammer die gleiche Ansicht vertritt. Diese Chance hat er sich mit seinen Anwälten juristisch erkämpft und nach unserer Überzeugung auch verdient. Bei einer wider erwartend ablehnenden Entscheidung des Landgerichts wird Torsten J. sicherlich Beschwerde dagegen einlegen. Im Rahmen der privaten Gefangenenhilfe wird es am 9. September wieder ein Telefongespräch mit Torsten J. geben. Bei diesem Telefonat werden wir über den aktuellen Stand informiert. Und werden dann hoffentlich die Vorbereitungen für seine Entlassung beginnen können. Wir alle wünschen Torsten J. zum Termin am 20. September alles Beste und hoffen auf ein Herzliches Willkommen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4578

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]