„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 22.01.2022
Zeit: 12:18:01

Online: 16
Besucher: 25350483
Besucher heute: 2926
Seitenaufrufe: 153659678
Seitenaufrufe heute: 7116

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Pädophilie - Eine Diskusgeschichte (Kämpf) (10)
2. Gefangenenhilfe Schweiz: Weihnachtskarte von Beat Meier (96)
3. Gefangenenhilfe USA: Weihnachtskarte & Gedicht von Edward B. (80)
4. Interview mit dem Heilpraktiker Wolfgang Wedler (289)
5. Speed Walking (DVD) (3371)
6. Verrückt nach Vincent & Reise nach Marokko (161)
7. Studien-Präsentation: Pädophilie Online-Foren (337)
8. Studien-Ergebnis: Pädophile Online-Foren (251)
9. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (534)
10. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2021 (271)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (75)
2. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (45)
3. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5369)
4. Visions of Alice (Web-Magazin) (141)
5. Kinder im Herzen (Weblog) (617)
6. Pädoseite.home.blog (1587)
7. Ketzerschriften.org (Weblog) (6433)
8. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3575)
9. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1863)
10. Wikipedia: Krumme13/K13online (4239)


Die Folge von Desinformation & Hass auf Pädophile: Transgender-Universitätsprofessor Allyn Walker weiterhin von der Old Dominion University beurlaubt 15.01.2022

Setzen Sie Professor Allyn Walker wieder in ihre Position ein: Aufruf zur Mitzeichnung der Online-Petition an alle heterosexuellen, homosexuellen, transsexuellen und pädophilen/pädosexuellen Besucher/Innen unserer Webseiten

Ein Transgender-Universitätsprofessor in Virginia/USA wurde beurlaubt, nachdem er Pädophile als „von Minderjährigen angezogene Menschen“ verteidigte und gesagt hatte, sie sollten nicht geächtet werden. Zuvor hatte die Old Dominion University eine Beurlaubung abgelehnt. Lautstarke Studenten/Innen konnten jedoch in einer Petition Unterschriften an die Uni sammeln, die dann zur Beurlaubung geführt haben. Walker hat auch ein Buch geschrieben, das versucht, Pädophilie zu entstigmatisieren. Weiter setzt sich Walker bei "The Prostasia" für die weltweite Legalisierung bzw. Beibehaltung der Legalität von sogenannten "Sexpuppen" mit kindlichem Erscheinungsbild ein, weil auch damit sexuelle Gewalt gegen Kinder besser verhindert werden kann. Unterstützer/Innen von Allyn Walker haben nun auch eine Petition bei Change.org gestartet. Zur Mitzeichnung wird aufgerufen von: Dr. Gilian Tenbergen, Assistenzprofessor für Psychologie an der Universität Oswego, Dr. Maggie Ingram, Postdoktorandin an der Johns Hopkins School of Public Health, Dr. Skye Stephens, außerordentliche Professorin für Psychologie an der Saint Marys University, Dr. Stephens und Dr. Michael Seto, der forensische Forschungsdirektor am Institut für psychische Gesundheitsforschung der Universität Ottawa. Weitere Organisationen haben sich angeschlossen. Auch K13online hat nun unterschrieben und ruft zur Mitzeichnung in Deutschland & Europa auf: Heterosexuelle, homosexuelle, transsexuelle und pädophile/pädosexuelle Besucher/Innen unserer Webseiten. Internationale Solidarität fördert die akademischen Freiheiten in allen Ländern der Welt: Setzen Sie Professor Allyn Walker wieder in ihre Position ein!!! Zum Inhalt der Petition gelangen Sie mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://www.change.org/p/stand-with-experts-against-misinformation?redirect=false



 

Deutsche Übersetzung mit Google

Am 16. November 2021 wurde Professor Allyn Walker von ihrer Position als Assistenzprofessorin für Soziologie und Strafjustiz an der Old Dominion University beurlaubt. Dies geschah nach mehreren Tagen von Fehlinformationen im Internet über die Arbeit von Professor Walker im Bereich der Kriminalprävention, insbesondere in Bezug auf die Prävention von sexuellem Missbrauch von Kindern. Bevor Professor Walker beurlaubt wurde, protestierten mehrere gut gemeinte, aber letztendlich falsch informierte Studenten, um ihre vollständige Entfernung von ihrer Position zu verlangen.

Diese Angriffe gegen ein bekanntes und weithin respektiertes Mitglied der Gemeinschaft zur Prävention von sexuellem Missbrauch von Kindern basieren auf nichts anderem als Fehlinformationen und Stigmatisierung, die alle durch den Wunsch einiger Personen angeheizt werden, ihren Hass auf Pädophilie zu signalisieren, anstatt bewiesene Beweise zu unterstützen Kinderschutzinitiativen und -forschung. Infolgedessen haben viele Mitglieder der Präventionsgemeinschaft Twitter genutzt, um ihre Enttäuschung darüber zum Ausdruck zu bringen, wie die Studenten und die Verwaltung der Old Dominion University mit der Situation umgegangen sind.

Dr. Gilian Tenbergen, Assistenzprofessor für Psychologie an der Universität Oswego, schreibt: "Die vorsätzliche Ignoranz so vieler ist einfach beunruhigend. Kein Wunder, dass so viele von uns Twitter und das Feld verlassen."

Dr. Maggie Ingram, Postdoktorandin an der Johns Hopkins School of Public Health, schreibt: „Ich stehe auf der Seite von Allyn Walker.

Dr. Craig Harper, Senior Lecturer am Department of Psychology an der Nottingham Trent University, schreibt: "Die Behandlung von Allyn Walker auf dieser Plattform [Twitter], auf dem Campus und in den Medien, weil sie nichts anderes getan hat, als in relativ breiten Begriffen zu sprechen über ein aufkeimendes Forschungsfeld, ist schlichtweg eine Schande."

Dr. Skye Stephens, außerordentliche Professorin für Psychologie an der Saint Marys University, schreibt: "Sehr frustriert, die Medienberichterstattung über Allyn Walker und die Reaktion von ODU zu sehen, sie in Verwaltungsurlaub zu nehmen. Der Kern dessen, was Walker schreibt.. .wird in der Branche weithin akzeptiert."

In Ergänzung zu Dr. Stephens Posten schreibt Dr. Michael Seto, der forensische Forschungsdirektor am Institut für psychische Gesundheitsforschung der Universität Ottawa: die akademische Freiheit einer ihrer Fakultäten.“

Auch Organisationen haben sich für Professor Walker ausgesprochen.

Die Abteilung für Queer Criminology der American Society of Criminology schreibt: "Es ist notwendig, die Ursachen von Sexualdelikten zu verstehen, um sie zu verhindern, und Dr. Walkers Arbeit zielt genau darauf ab.... Die Leitung der Abteilung für Queer Criminology ist volle Unterstützung für Dr. Walker und die wichtigen Beiträge, die ihre Arbeit auf dem Gebiet der Kriminologie leistet."

Wir fordern die Verwaltung der Old Dominion University auf, angesichts von Fehlinformationen und Hass an der Seite von Forschern und Experten zu stehen. Stellen Sie akademische Freiheit vor Profit und Optik. Senden Sie eine starke Botschaft an diejenigen, die glauben, dass ihre Gefühle Vorrang vor der Sicherheit und dem Schutz von Kindern haben sollten. Setzen Sie Professor Allyn Walker wieder in ihre Position ein.


https://prostasia.org/blog/that-stigma-itself-can-lead-to-harm-an-interview-with-researcher-and-author-allyn-walker/ 


Weitere Hintergrundinfos hier:

https://www.dailymail.co.uk/news/article-10210713/Trans-professor-placed-leave-controversially-defending-pedophiles.html 


 

Kinder attraktiv finden an sich ist nicht unmoralisch: Assistenzprofessor für Soziologie und Strafjustiz Allyn Walker wurde deshalb von der Old Dominion University in Virginia/USA beurlaubt 20.11.2021

Allyn Walker im Interview mit der Prostasia Foundation: "Die Etikettierung einer Person anhand ihrer sexuellen Wünsche(Pädophilie) sagt nichts über ihre Moral aus"

In den USA haben Äußerungen des Assistenzprofessors für Soziologie und Strafjustiz Allyn Walker für große Erregung gesorgt: "Es sei für Erwachsene nicht immer unmoralisch, sich sexuell zu Kindern hingezogen zu fühlen". Das meint Professor Allyn Walker von der Old Dominion University in Virginia, wie die Zeitung "Metro" berichtet. "Aus meiner Sicht gibt es keine Moral oder Unmoral, die mit der Anziehung zu jemandem verbunden ist, weil niemand kontrollieren kann, zu wem er sich hingezogen fühlt", sagte Walker. Die Uni beurlaubte die Lehrkraft wegen dieser Aussagen. Auch an deutschen Universitäten laufen Professoren/Innen & Studenten/Innen große Gefahr, wenn sie sich neutral bis positiv zum Pädophilie-Thema äußern. Die Folge ist, dass es faktisch keine objektive und unabhängige Sexualwissenschaft & Sexualforschung zur Pädophilie mehr gibt. Jeder Ansatz wird im Keim erstickt oder als Verharmlosung von sexuellen Missbrauch diffamiert. In einem Interview mit der Prostasia Foundation, einer Kinderschutzorganisation mit Sitz in San Francisco, sieht sich Walker genötigt, seine differenzierte Position zu relativieren: Zu den Vorwürfen äußerte sich Walker in einer gemeinsamen Erklärung mit der Universität: "Ich möchte klarstellen: Sexueller Missbrauch von Kindern ist ein unentschuldbares Verbrechen", so Walker. "Als Assistenzprofessor für Soziologie und Strafjustiz ist es das Ziel meiner Forschung, Kriminalität zu verhindern." Damit beugt sich Walker den massiven Angriffen des sogenannten Mainstreams. Im heutigen Anti-Pädophilen-Zeitgeist ist es nahezu unmöglich, sich als Sexualwissenschaftler & Sexualforscher frei zu äußern, ohne dabei seine berufliche Existenz aufs Spiel zu setzen. Dennoch ist es der Prostasia Foundation gelungen, eine weltweite Initiative gegen das strafrechtliche Verbot von sogenannten Sexpuppen mit kindlichem Erscheinungsbild zu starten. Ungeachtet einer auf Evidenz basierenden Kriminalpolitik ist in Deutschland der § 184l StGB in Kraft getreten. K13online unterstützt deshalb das politische Anliegen einer Beschwerde beim Bundesverfasssungsgericht(BVerfG) und fordert zudem die neue Bundesregierung auf, das Sexualstrafrecht zu evaluieren. Die extrem menschenrechtswidrigen Verhältnisse in den USA haben schon seit Jahren auch Europa und Deutschland erreicht. Besonders deutlich werden diese Verstöße gegen die Europäische Menschenrechtskovention in dem Buch "Uncle Sams Sexualhölle erobert die Welt". Ebenso beschäftigt sich der US-Amerikaner Steven Whitsett in seinem Buch "Just Facts, not Fear" damit. Whitsett war Gastredner des 8. Online-Meeting von K13online. Mit einem Klick auf weiterlesen gelangen Sie zu mehr Informationen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4632 

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]