"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 07.10.2022
Zeit: 04:04:06

Online: 16
Besucher: 26790330
Besucher heute: 681
Seitenaufrufe: 157580139
Seitenaufrufe heute: 2420

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Mousepads (5635)
2. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11216)
3. Der Puppenjunge (Roman) (8315)
4. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (2350)
5. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5704)
6. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4969)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8901)
8. BT-Petition sexuelle Identität ins GG: Ausschuss an Petenten (215)
9. BT-Petition Kinderrechte ins GG: Ausschuss an Petenten (181)
10. PUBERTY: Protokoll Landgericht Einziehungsverfahren (210)
Aktuelle Links
1. NewgonWiki (44)
2. Krumme13: Woher kommt der Name? (4833)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9628)
4. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5067)
5. Wikipedia: Krumme13/K13online (4329)
6. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (336)
7. Pädoseite.home.blog (2205)
8. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (6012)
9. Boylinks (International) (17132)
10. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6546)


Dienstaufsichtsbeschwerde zum Aufklärungsfilm PUBERTY-Einziehungsverfahren: Karlsruher Richterin Schick & Landgerichtspräsident Müller verweigern Abschrift der schriftlichen Urteilsbegründung 28.02.2022

Weitere Dienstaufsichtsbeschwerde an den obersten Dienstherrn in Vorbereitung: Das Ministerium der Justiz und Europa in Baden-Württemberg wird sich mit dem Karlsruher Landgericht beschäftigen müssen  

Der Präsident des Karlsruher Landgerichts Müller hat der Dienstaufsichtsbeschwerde von K13online/Dieter Gieseking gegen die Pforzheimer Landrichterin Schick erneut nicht abgeholfen. Damit stellt er sich schützend hinter die Richterin Schick, die nach über einem Jahr noch immer keine Abschrift ihres schriftlichen Urteils in Sachen PUBERTY gesandt hat. Weiterhin ist völlig unklar, ob sich diese Urteilsbegründung überhaupt gemäß § 275 StPO in den Akten befindet. Es ist nunmehr ganz offensichtlich, dass das Landgericht Karlsruhe durch diese Weigerung eine Verfassungsbeschwerde beim BVerfG verhindern will. DAS ist ein beispielloser Justizskandal. Ohne die schriftliche Begründung des mündlichen Urteils vom 11. Dezember 2020 kann keine Beschwerde beim BVerfG eingereicht werden. Die Frist von einem Monat für eine Verfassungsbeschwerde beginnt zwar erst am Tage der Zustellung des schriftlichen Urteils. Neben der Beschwerde beim Justizministerium wird nun auch bei der Staatsanwaltschaft ein Antrag auf Akteneinsicht gestellt. Sobald diese Einsicht in die Akten erfolgt ist und der Beschwerdeführung sich an das BW-Justizministerium gewandt hat, werden wir weiter berichten...  

https://landgericht-karlsruhe.justiz-bw.de/pb/,Lde_DE/Startseite/Landgericht/Leitung+_+Verwaltung?QUERYSTRING=Präsident+Müller





 

https://www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite 


 

Präsident des Landgerichts Karlsruhe zur Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Richterin Schick: Ich sehe keinen Anlass, im Wege der Dienstaufsicht tätig zu werden 15.02.2022

K13online(Dieter Gieseking): Die von Ihnen getroffene Entscheidung, dass Sie keinen Anlass sehen, im Wege der Dienstaufsicht in Sachen Richterin Schick tätig zu werden, kann hier beim besten Willen nicht nachvollzogen werden

Der Präsident des Landgerichts in Karlsruhe hat dem Beschwerdeführer Dieter Gieseking(K13online) mitgeteilt, dass er keinen Anlass sieht, im Wege der Dienstaufsicht in Sachen Richterin Schick tätig zu werden: Auch wenn dem "Verurteilten" (Es gibt in diesem Einziehungsverfahren keinen Verurteilten) in der Praxis in der Regel eine Abschrift eines rechtskräftigen Urteils übersandt wird, ist der für das jeweilige Verfahren zuständige Richter hierzu nicht verpflichtet. Einen Grund, warum die schriftliche Urteilsbegründung, abweichend von der Regel, nicht zugestellt wurde, teilt der LG-Präsident nicht mit. K13online zitiert aus dem weiteren Schriftsatz an den Präsidenten: Der Beschwerdeführer/Unterzeichner geht unwissend davon aus, dass sich die schriftliche Urteilsbegründung gemäß § 275 StPO in den Akten befindet. Diese Akten lagen Ihnen bei der Prüfung der Dienstaufsichtsbeschwerde vor. Sie hätten der Beschwerde dadurch Abhilfe geschaffen, wenn Sie dem Unterzeichner davon eine Abschrift gesandt hätten. Der Richterin Schick war bekannt, dass Ihr Urteil mit der Begründung dem BVerfG in Karlsruhe zur verfassungsrechtlichen Prüfung vorgelegt werden soll. Durch Ihre vorsätzliche Verweigerung kann nur der Schluss gezogen werden, dass Sie eine Überprüfung des Urteils verhindern wollte und will. Eine solche Handhabung kann unmöglich mit den Dienstvorschriften vereinbar sein. Der Beschwerdeführer erwartet von der Richterin Schick eine ausführliche Stellungnahme darüber, warum Sie die schriftliche Urteilsbegründung nicht in einer Abschrift gesandt hat. Der Unterzeichner behält sich eine weitere Beschwerde beim obersten Dienstherrn, dem Justizministerium Baden-Württemberg vor. Die kompletten zwei Schriftsätze finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen....

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4699 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]