"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 03.07.2022
Zeit: 17:02:08

Online: 36
Besucher: 26275421
Besucher heute: 4232
Seitenaufrufe: 156023614
Seitenaufrufe heute: 10958

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Beschlussempfehlung an Bundestag (19)
2. Sexualstrafrecht: BT-Petitionsdienst an Petenten 31. Mai 2022 (81)
3. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Ergänzung vom 7. April 2022 (53)
4. Knabenträume (BL-Erzählungen Birken) (15293)
5. Die Grünen und die Pädosexualität (Walter-Klecha-Hensel) (4399)
6. Auge um Auge (Buch) (126)
7. Studie 2022: Prof. Dr. Bruce Rind (283)
8. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (26713)
9. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8541)
10. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5383)
Aktuelle Links
1. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (290)
2. Pädoseite.home.blog (1972)
3. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5935)
4. Boylinks (International) (16934)
5. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6499)
6. Kein Täter werden: Standort Hamburg(UKE) (2063)
7. Weblog Heretic TOC (689)
8. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (175)
9. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (113)
10. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5474)


Niederländischer Pädophilie-Aktivist Nelson Maatman in Mexico-Stadt verhaftet: Das mittelamerikanische Land Mexico ist nicht gerade für seine menschenrechtskonformen Haftbedingungen bekannt 13.06.2022

Niederländischer Kinderschutzverein "Free a Girl" und "Operation Underground Railroad(O.U.R.) lobt sich für erfolgreiche Pädophilenjagd: Medienberichten zufolge sollen Maatman Fallen gestellt worden sein, die eine medienwirksame LIVE-Festnahme ermöglicht hat

Die internationale Presse berichtet in spanischer, englischer und niederländischer Sprache über die Festnahme des Pädophilie-Aktivisten Nelson Maatman in Mexico-Stadt. Maatman hatte wegen der in den Niederlanden bei Gericht anhängigen Verfahren politisches Asyl in Mexico beantragt. An der Verhaftung sollen maßgeblich der niederländische Kinderschutzverein "Free a Girl" in Kooperation mit der internationalen "Operation Underground Railroad(O.U.R.)" beteiligt gewesen sein. Medienberichten zufolge sollen Maatman Fallen gestellt worden sein und "Hinweise" an die mexikanische Justiz ergangen sein, die eine medienwirksame LIVE-Festnahme ermöglicht hat. Beide "Kinderschutzvereine" rühmen sich für ihre Hexenjagd: „Wir waren dankbar, dass wir in diesem Fall eine Rolle spielen konnten, indem wir unseren Kontakten bei der Polizei von Mexiko-Stadt viele wertvolle Informationen und Erkenntnisse zur Verfügung stellten. Es ist in der Tat schockierend, wie gut solche Organisationen international vernetzt sind, um Pädophile sogar in Mexico zu jagen. Dabei liegt in den Niederlanden weder ein rechtskräftiges Urteil wegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie vor. In Mexico sollen in der Wohnung von Maatman allerdings Gegenstände gefunden worden sein, die strafrechtlich relevant sind. Sollten sich diese Anschuldigungen bestätigen, dann müssen wir darauf hinweisen, dass dies ein sehr großer Fehler gewesen ist. Den Status eines politischen Asylbewerbers wird er damit verloren haben. Es droht eine Verurteilung in Mexico-Stadt. Unklar ist gegenwärtig, ob Maatman in die Niederlande überstellt bzw. abgeschoben wird. Unbekannt ist auch, ob sein niederländischer Rechtsanwalt bereits tätig geworden ist. Ebenso, ob die Botschaften in Kenntnis gesetzt wurden. Das mittelamerikanische Land Mexico ist nicht gerade für seine menschenrechtskonformen Haftbedingungen bekannt. Es besteht deshalb große Sorge um seine Sicherheit in U-Haft. Verursacht und ausgelöst wurde alles durch "Free a Girl" & "O.U.R." Das niederländische Projekt "Freespeechtube" hat eine ganze Reihe von Berichterstattungen in den Mainstream-Medien aufgelistet, welche Sie dem unteren Link entnehmen können. Ein großer Teil dieser Artikel beinhalten Beschreibungen, die einem seriösen Journalismus nicht gerecht werden. K13online hat alle verfügbaren Berichte mit Google-Translate in die deutsche Sprache übersetzen lassen. Die spanisch-sprachige Pressekonferenz der "Fiscalia General de Justicia Mexico-Stadt" wird noch auf Deutsch übersetzt werden. Weitere Informationen finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://www.freespeechtube.org/v/184q




Deutsche Übersetzung mit Google

Am Sonntag nahmen die Behörden von Mexiko-Stadt Nelson Maatman fest, der verdächtigt wurde, Kinder sexuell ausgebeutet zu haben. Eine Zusammenarbeit zwischen der Regierung von Mexiko-Stadt, Operation Underground Railroad und Free A Girl (@freeagirl) machte diese wegweisende Verhaftung möglich.

Unsere langjährigen Mitarbeiter von Free a Girl (@freeagirl) hatten große Bedenken hinsichtlich der Gesundheit und des Wohlbefindens von Kindern in Mexiko, basierend auf Informationen, die sie erhalten hatten, zusätzlich zu Maatmans anhängigen strafrechtlichen Anschuldigungen in den Niederlanden im Zusammenhang mit Material über sexuellen Missbrauch von Kindern. Free a Girl alarmiert O.U.R. und wir halfen dabei, den Behörden von Mexiko-Stadt Informationen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die eine offizielle Untersuchung einleiteten, die zur Verhaftung von Maatman führte. K9 Hidu (k9_hidu) von O.U.R durchsuchte Maatmans Haus und erschnüffelte wichtige Beweisstücke.

Von unserer Betreiber:
„Wir waren dankbar, dass wir in diesem Fall eine Rolle spielen konnten, indem wir unseren Kontakten bei der Polizei von Mexiko-Stadt viele wertvolle Informationen und Erkenntnisse zur Verfügung stellten. Wir sind weiterhin beeindruckt von der Kompetenz und dem Engagement der Strafverfolgungsbehörden von Mexiko-Stadt und ihrem Engagement für den Schutz von Kindern vor mutmaßlichen Kinderschändern. Wir sind auch dankbar, mit einer Organisation wie Free a Girl zusammenzuarbeiten, die bereit ist, proaktiv diejenigen zu verfolgen, von denen angenommen wird, dass sie Kinder auf der ganzen Welt missbrauchen.“

https://www.freeagirl.nl  und https://www.instagram.com/freeagirl

https://ourrescue.org  und https://www.instagram.com/ourrescue

 


 

Rotterdamer Gericht: Niederländischer Pädophilie-Aktivist & Parteivorsitzender der PNVD Nelson Maatman sollte offenbar vom Vorwurf der Weiterführung des Pädophilienvereins MARTIJN freigesprochen werden 17.03.2022

Hexenjagd geht weiter: Mutmaßliche "Kinderschützer" und Pädophilenjäger Marcel Jeninga & Yme Drost beschweren sich bei Gericht und stellen Verbotsantrag der Pädophilen-Partei PNVD & erstatten Strafanzeige

Das Gericht(Rechtbank) in Rotterdam hatte offenbar bei seiner Urteilsverkündung am 8. März 2022 einen gerechten Freispruch für den Pädophilie-Aktivisten & Vorsitzenden des PNVD Nelson Maatman vorgesehen. Dieser Freispruch soll auf der Webseites des Gerichtes ausversehen und kurzzeitig verfügbar gewesen sein. Daraufhin legten die mutmaßlichen "Kinderschützer" und Pädophilenjäger Marcel Jeninga & Yme Drost Beschwerde ein. In der Folge trat das Gericht selbst zurück. Die neuen Richter/Innen können den Freispruch übernehmen und am Gerichtstermin 4. April verkünden. Das neue Gericht kann jedoch auch das gesamte Verfahren neu beginnen und zu einem anderen Urteil kommen. Jeninga & Drost haben mit Ihrer Beschwerde massiven Druck auf eine vermeintlich unabhängige Justiz ausgeübt. Der gesamte Prozess ist ohnehin schon politisch motiviert. Schon im Februar d. J. hat Drost einen Antrag auf Verbot der Partei PNVD gestellt. Auch hat er Strafanzeige gegen den Parteivorstand erstattet. Die Hexenjagd geht im Namen des "Kinderschutzes" weiter. Nelson Maatman war gezwungen, ins politische Exil auszuwanden. Die Einwanderungsbehörde in Mexiko hat noch nicht über seinen Asylantrag entschieden. Maatman erwartet in den Niederlanden noch ein weiteres Gerichtverfahren wegen angeblicher "Kinderpornos". Ein Gericht hat die Verhandlung auf den 11. Mai 2022 terminiert. Wird Maatman jedoch am Gerichtstermin 4. April vom Vorwurf der Weiterführung von MARTIJN frei gesprochen, dann müsste dieser Freispruch eigentlich zur Folge haben, dass die damalige Hausdurchsuchung für rechtswidrig erklärt wird. Bei rechtswidrigen Durchsuchungsbeschlüssen unterliegen alle beschlagnahmten Gegenstände einem Beweisverwertungsverbot. Allerdings muss bezweifelt werden, dass sich die niederländische Justiz bei diesem politischen Prozess an Recht & Gesetz halten wird. Eine rechtsfehlerhafte Verurteilung von Maatman wird ein weiterer Asylgrund in Mexiko sein. Die niederländische Justiz hat in Kooperation mit der Politik und durch das Vereinsverbot von MARTHIJN im Jahre 2014 bereits den Boden eines Rechtstaates verlassen. In Solidarität mit den politischen Justizopfern wird K13online über aktuelle Ereignisse weiter berichten...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4725

Justizopfer am morgigen Donnerstag mit Auflagen wieder in Freiheit: Niederländischer Pädophilie-Aktivist Nelson Maatman wird aus ungerechter Untersuchungshaft entlassen 03.06.2020

Niederländischer Staranwalt & Verteidiger Sidney Smeets: In jedem Fall bestreitet die Verteidigung, dass es sich um Kinderpornografie handelt, da auf dem Bild kein sexuelles Verhalten zu sehen ist 

Bei einer Anhörung vor einem Gericht in Rotterdam hat der Untersuchungsrichter auf Antrag des Verteidigers Sidney Smeets entschieden, dass der Pädophilie-Aktivist Nelson Maatman am morgigen Donnerstag aus der U-Haft entlassen wird. Das Justizopfer Maatman muss lediglich den üblichen Auflagen & Weisungen folgen. Schon im März d. J. hatte ein Gericht entschieden, dass die damalige Hausdurchsuchung im Januar rechtswidrig gewesen ist. Der Aktivist Maatman befand sich über mehrere Monate in politischer Gefangenschaft. Der Verteidiger Smeets erklärte gegenüber der Presse: In einer Reaktion nach der Anhörung teilte der Anwalt von Nelson M. RTL Nieuws mit, dass er mit dieser Entscheidung des Gerichts zufrieden sei. Ihm zufolge wird sein Klient kein Problem mit diesen strengen Bedingungen haben, da Nelson M. nie beabsichtigte, Kinderpornografie zu sammeln. In jedem Fall bestreitet die Verteidigung, dass es sich um Kinderpornografie handelt, da auf dem Bild kein sexuelles Verhalten zu sehen ist. "Sie können moralisch darüber nachdenken, aber Sie müssen sich fragen, ob es sich um Kinderpornografie handelt. Die Staatsanwaltschaft sagt dies, aber es ist klar, dass dieser Mann nicht nach Kinderpornografie gesucht hat", sagte Smeets. Bei den sogenannten Zufallsfunden ging es um reine FKK-Fotos, deren Besitz von Maatman nicht bestritten wird. Das Unrecht nahm seinen Anfang mit dem konstruierten Verdacht der Weiterführung der verbotenen Pädophilie-Vereinigung MARTIJN. In Wahrheit wurde jedoch die Neugründung der früheren Pädophilen-Partei PNVD vorbereitet. Kurz vor der öffentlichen Bekanntgabe verhinderte die Justiz diese Neugründung und die politische Verfolgung begann. Lesen Sie die deutsche Übersetzung des RTL-Nieuws-Artikels mit einem Klick...  

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4160

Niederländisches Institut für Menschenrechte: Ausschluss von #PedoPride beim Pride Amsterdam soll nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz(AGWB) keine Diskriminierung gewesen sein 15.11.2019

Der Vorstand des Instituts für Menschenrechte ist nicht befugt, eine nicht diskriminierende Stellungnahme abzugeben: Der politische Kampf auf Gleichstellung der Pädosexualität mit Homo- und Heterosexualität geht weiter

Das niederländische Institut für Menschenrechte hat es in seiner Entscheidung vom 12. November 2019 abgelehnt, den Ausschluss vom Beschwerdeführer #PedoPride beim Pride Amsterdam als Diskriminierung nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz(AGWB) anzusehen. Der Mann kann keinen Schutz vor der "heterosexuellen oder schwulen Orientierung" finden. Nur für Leute mit einer schwulen, heterosexuellen oder bisexuellen Ausrichtung können dies ansprechen. Personen mit einer pädophilen Ausrichtung sind nicht eingeschlossen. Der Grund der "politischen Disposition" gilt ebenfalls nicht. Dies betrifft Ansichten zur administrativen und sozialen Struktur der Gesellschaft insgesamt. Mit der Child Liberation Front verfolgt der Mann die Akzeptanz und Legalisierung von Beziehungen zwischen den Generationen, aber das reicht nicht aus, um eine politische Haltung einnehmen zu können. Da es keinen gesetzlichen Diskriminierungsgrund gibt, fällt die Klage des Mannes nicht in den Anwendungsbereich des AWGB. Die Kammer ist daher nicht befugt, die Beschwerde zu prüfen. Im Klartext bedeutet diese  Entscheidung, dass es keine Diskriminierung des Pädophilie-Aktivisten #PedoPride geben kann, weil die Pädophilen nicht gesetzlich im AGWB enthalten sind und damit nicht unter das Diskriminierungverbot fallen. Auch in Deutschland sind die Pädophilen als sexuelle Minderheit nicht im diskriminierenden Allgemeinen Gleichstellungsgesetz(AGG) enthalten. Wie auch in den Niederlanden ist die Aufnahme der Pädophilen/Pädosexuellen in das AGG/AWGB eine politische Forderung  und fällt damit in den Zuständigkeitsbereich des Gesetzgebers. K13online fordert seit vielen Jahren ein Diskriminierungsverbot auch für die sexuelle Minderheit der Pädophilen. Auch in den Niederlanden wird dieser politische Kampf im Jahre 2020 fortgeführt werden. Weitere Informationen und die Presse-Erklärung von #PedoPride mit Medienspiegel finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4000

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen



Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studiengang: Master Psychologie - Persönlichkeit und Pornografiekonsum
Speziell geht es bei der Studie um die Risikofaktoren für den Konsum von Kinderpornografie.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]