"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 05.12.2022
Zeit: 08:41:33

Online: 23
Besucher: 27229023
Besucher heute: 2747
Seitenaufrufe: 158530473
Seitenaufrufe heute: 5202

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online sucht gleichgesinnten Webmaster (35)
2. Presse-Codex:10 Punkte für Journalisten (12608)
3. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (9166)
4. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5942)
5. Normenkontrollverfahren § 184b StGB: BVerfG an K13online (73)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2023 (5456)
7. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (5171)
8. K13online Werbeträger: Mousepads (5819)
9. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2022 (184)
10. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11641)
Aktuelle Links
1. Pädoseite.home.blog (2335)
2. Edition Salzgeber (DVD-Spielfilme) (3802)
3. NAMBLA (Boylover-Organisation USA) (9856)
4. Free Spirits (Int. Boylove-Community) (7434)
5. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (360)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (923)
7. NewgonWiki (97)
8. Krumme13: Woher kommt der Name? (4862)
9. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9661)
10. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5115)


Jagd nach Kinderpornos geht wieder weiter: 46 unabhängige Polizei-Razzien im bayerischen Unterfranken(30) & nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis(16) 24.09.2022

Ermittlungsbeamte/Innen halten Jugendliche für total blöd: "Betroffen mache die Einsatzleiterin Christine Hedemann, dass manchen beschuldigten Jugendlichen nicht bewusst sei, dass die Verbreitung von Missbrauchsdarstellungen ein Verbrechen ist"  

Laut bundesweiter polizeilicher Kriminalstatistik(PKS) waren in Deutschland im Jahr 2021 fast 40 Prozent der Tatverdächtigen jünger als 18 Jahre. Auch bei den neuen Razzien sind wieder viele Jugendliche von den Hausdurchsuchungen & Beschlagnahmungen betroffen. Bei allen bestätigten Verdachtsfällen müssen die Staatsanwaltschaften ab dem 14. Lebensjahr Anklage erheben. Seit dem 1. Juli 2021 ist der Unrechts § 184 ff. StGB ein Verbrechensstraftatbestand und es muss zwingend mit mindest einem Jahr Freiheitsstrafe abgeurteilt werden. Dazu reicht nur eine Posting-Darstellung völlig aus. Bei den jeweils zuständigen Gerichten im bayerischen Unterfranken & nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis wird es zu vielen Hauptverhandlungen kommen. Insbesondere die Amtsgerichte werden stark belastet werden, zumal es erheblich an Richterstellen mangelt. Aber auch die Berufungsverfahren bei den Landgerichten/Revisionen Oberlandesgerichten haben massiv zugenommen, denn Strafbefehle sind für Geringfügigkeiten/Minderschwere Fälle nicht mehr möglich. Der Deutsche Richterbund und fast alle Sachverständigen bei der Anhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages hatten diese personellen Folgen angemahnt. Besonders die CDU/CSU hatte in der damaligen GroKo federführend alle Warnungen der Experten ignoriert. Der Bundesgesetzgeber hat alle Strafmaße drastisch angehoben, aber alle Konsequenzen daraus müssen von den 16 Bundesländern getragen und bezahlt werden. Mit Millionen von Euros haben einige Landesregierungen, darunter speziell NRW, in neues Personal bei der Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichten mit Steuergeldern finanziert. Die Berichterstattungen in den Mainstream-Medien haben bei Kinderpornos massiv zugenommen. So schließt sich der Kreis bei der Jagd nach Kinderpornos. Die jährliche PKS wird noch weiter ansteigen. Von einem besseren "Kinderschutz" keine Spur. So ist DAS, wenn auch Jugendliche immer mehr von der Strafverfolgung betroffen sind. Die Jugendlichen werden zu Erwachsenen und erkennen, was Ihnen angetan worden ist.... 

https://tinyurl.com/4fmyjpku und https://tinyurl.com/4d8z93fr



Zitate

Betroffen mache die Einsatzleiterin Christine Hedemann, dass manchen beschuldigten Jugendlichen nicht bewusst sei, dass die Verbreitung von Missbrauchsdarstellungen ein Verbrechen ist. Nach ihren Angaben steigt die Verbreitung von Darstellungen sexualisierter Gewalt an Kindern über Chats, Messenger und soziale Netzwerke. Dabei teilen oft auch Kinder und Jugendliche leichtfertig solche Bilder und Videos. Laut bundesweiter polizeilicher Kriminalstatistik waren in Deutschland im Jahr 2021 fast 40 Prozent der Tatverdächtigen jünger als 18 Jahre.

+


 

Kinderporno-Razzia in Essen und Mülheim: Besondere Aufbauorganisation(BAO) Herkules durchsucht 34 Wohnungen und beschlagnahmt 19 Handys, 10 Computer, 19 USB-Sticks und vier externe Festplatten 16.09.2022

Keine Untersuchungshaft bei Beschuldigten: Unter den Beschuldigten könnten der Polizeisprecherin zufolge auch etwa Jugendliche sein, die sich in Chatgruppen geteilte Videos anschauten, aber keine entsprechende Neigung haben 

Die Jagd nach Kinderpornos geht weiter. Wieder sind bei den polizeilichen Durchsuchungsaktionen & Beschlagnahmungen der BAO Jugendliche unter den Betroffenen dabei, die sich in Chatgruppen geteilte Videos anschauten, aber keine entsprechende Neigung haben. Bei diesen müsse man nicht davon ausgehen, dass sie möglicherweise auch selbst an sexueller Gewalt beteiligt sein könnten. Laut jährlicher Kriminalstatistik(2021) sind die Gejagten zur Hälfte Minderjährige, also Heranwachsende(18-21), Jugendliche(14-17) oder Kinder(unter 14). In der Regel werden die Durchsuchungsbeschlüsse der Amtsgerichte bei den Eltern bzw. in den Kinder- und Jugendzimmern durchgeführt. Der politische und damit verbundene juristische Kampf gegen Kinderpornos richtet sich primär gegen die Altersgruppen, die auf den Darstellungen zu sehen sind. Der Gesetzgeber und in Folge die Ermittlungsbehörden, Staatsanwaltschaften und Gerichte führen ihren Kampf zur Hälfte nicht gegen Pädophile/Pädosexuelle. Diese Fakten werden total unterschlagen. Einige der Beschuldigten seien erkennungsdienstlich behandelt worden, sie wurden also zum Beispiel fotografiert. Die Ermittler wollen mit den Bildern abgleichen, ob die Personen auch selbst in den Videos auftauchen und durch Merkmale wie Narben oder Tattoos identifiziert werden können. Damit wurden diese Betroffenen in den Datenbanken der Polizei/LKA gespeichert und sind jeder Zeit abrufbar. Die 34 Wohnungsdurchsuchungen stehen in keinem kausalen Zusammenhang. Es handelt sich um einzelne Verfahren und nicht um einen sogenannten "Kinderporno-Ring". Bei allen bestätigen Verdachtsfällen müssen seit dem 1. Juli 2021 zwingend Gerichtsverhandlungen stattfinden und eine Mindeststrafe von einem Jahr verhängt werden, wenn die Beschuldigten nicht unter das Jugendstrafrecht fallen. Dennoch gilt der § 184 ff StGB auch bei Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden als Verbrechensstraftatbestand. Jungen & Mädchen unter 14 Jahren können nur deshalb strafrechtlich nicht belangt werden, weil sie unterhalb der "Schutzaltersgrenze" liegen. Diese Altersgrenze von 14 schützt zwar die Kids vor strafrechtlichen Folgen, aber in der Regel werden die Jugendämter eingeschaltet und es gibt Einträge in die Erziehungsregister. Bei Jugendlichen & Heranwachsenden, die nach Jugendstrafrecht abgeurteilt wurden, erhalten grundsätzlich Einträge ins erweiterte Führungszeugnis und damit werden ihnen alle beruflichen und freizeitmäßigen Perspektiven im pädagogischen Bereich der Kinder- und Jugendarbeit verbaut. Wir schreiben das Jahr Anno 2022... 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4890

.... und viele weitere mehr....

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]