"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 07.12.2022
Zeit: 05:14:05

Online: 17
Besucher: 27245106
Besucher heute: 1518
Seitenaufrufe: 158560710
Seitenaufrufe heute: 2875

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online sucht gleichgesinnten Webmaster (37)
2. Presse-Codex:10 Punkte für Journalisten (12610)
3. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (9171)
4. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5948)
5. Normenkontrollverfahren § 184b StGB: BVerfG an K13online (75)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2023 (5468)
7. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (5174)
8. K13online Werbeträger: Mousepads (5823)
9. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2022 (189)
10. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11647)
Aktuelle Links
1. Pädoseite.home.blog (2337)
2. Edition Salzgeber (DVD-Spielfilme) (3805)
3. NAMBLA (Boylover-Organisation USA) (9859)
4. Free Spirits (Int. Boylove-Community) (7437)
5. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (360)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (926)
7. NewgonWiki (98)
8. Krumme13: Woher kommt der Name? (4865)
9. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9662)
10. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5117)


Homo-Medien zu den zwei Demos der AfD-Jugend und dem breiten Bündnis gegen RECHTS: Männer-Media, Schwulissimo und Queer.de solidarisieren sich mit Kita der Schwulenberatung in Berlin 01.11.2022

Ihr versteckt Eure Queerfeindlichkeit hinter "Kinderschutz": Die Pädo-Keule der Birgit Kelle und der Hedwig Beverfoerde(DemoFürAlle) verdient Verachtung & gehört an den öffentlichen und medialen Pranger  

Die Homo-Medien Männer-Media, Schwulissimo und Queer.de solidarisieren sich mit der Kita-Schwulenberatung in Berlin. Männer-Media berichtet in einem ausführlichen Artikel und stellt auch eine bereits existierende Regenbogen-Kita in Hamburg vor. Die Autoren schreiben weiter: Rechte Medien und beispielsweise Ex-Bildchef Julian Reichelt führten eine diskriminierende und ehrverletzende Hetzkampagne gegen die „Pädo-Kita“ und riefen zum großen Demo-Kampftag auf. Erinnerungen an ähnliche Kampagnen werden wach, im Netz mobilisierte sich ein wütender Mob. K13online fügt hinzu: Zu diesem wütenden Mob & Pöbel gehört auch Birgit Kelle, die von BILD(Blöd) bei YouTube eine Plattform für ihre menschenverachtende Gesinnung erhalten hat. Kelle propagiert in einem Video, dass Kinder vor dieser schwul-lesbischen Kita der Schwulenberatung "geschützt" werden müssen. Aus den Kommentaren wird deutlich, dass diese Birgit Kelle zu den gefährlichen Brandstiftern gehört, denn SIE wiegelt besonders die bildungsferne Bevölkerung in unverantwortlicher Weise auf. Ebenso gehört zu den Brandstiftern die Wortführerin der sogenannten "Demo für Alle" Hedwig Beverfoerde. SIE hat für ihr YouTube-Video "KentlerGate" einige Gleichgesinnte gefunden, die sich bereitwillig zu Handlangern von Beverfoerde gemacht haben. In dem Video wird der verstorbene Prof. Dr. Helmut Kentler auf abscheuliche Weise verunglimpft. K13online verurteilt diese Hetzkampagne auf das Schärfste. Unter dem Deckmantel eines verlogenen und angeblichen "Kinderschutzes" funktioniert die "Pädo-Keule" hervorragend. Rechtspopulisten, radikale "Kinderschutzer/innen", traumatisierte Missbrauchsopfer und Verschwörungstheoretiker etc...  brauchen nur die Pädophilie/Pädosexuelle ins menschenverachtende Spiel zu bringen. Schon glauben sich solche Angreifer im Recht und hoffen auf große Unterstützung in der Bevölkerung. Die schwul-lesbische Community lässt sich solche Anfeindungen jedoch nicht bieten. Im Gegensatz zu den etablierten Homo-Aktivisten hätte die Pädophilenszene solchen Angriffen wenig entgegen zu setzen. Aber es geht bei der Kita-Schwulenberatung überhaupt nicht um die sexuelle Minderheit der Pädophilen. Der Kampfbegriff "Pädo-Kita" wird auf schändliche Art und Weise für politische Ziele missbraucht, die es mit allen demokratischen Mitteln zu bekämpfen gilt. Unseren bescheidenen Anteil daran haben und werden wir leisten...  

https://www.maenner.media/gesellschaft/politik/demobericht-lgbt-kita-berlin-lebensort-vielfalt-statement-Pedia-gGmbH-hamburg/



Zitate

Hetzkampagne von Rechts

Diese Pläne passen der AfD und ihrer Jugendorganisation Junge Alternative allerdings nicht in die Agenda. Rechte Medien und beispielsweise Ex-Bildchef Julian Reichelt führten eine diskriminierende und ehrverletzende Hetzkampagne gegen die „Pädo-Kita“ und riefen zum großen Demo-Kampftag auf. Als vermeintlicher Skandal, wegen dessen sich die Anhänger*innen traditioneller Familienkonzepte zusammenfanden, wurden Vorwürfe gegen ein Vorstandsmitglied der Schwulenberatung konstruiert. Dass der besagte Rüdiger Lautmann, der sich in der Vergangenheit kontrovers zur Pädophilie geäußert habe, allerdings nie etwas mit dem Kita-Projekt zu tun hatte und zudem sofort nach den ersten Anwürfen den Vorstandsposten zum Schutz der Schwulenberatung aufgab, spielte keine Rolle mehr. Erinnerungen an ähnliche Kampagnen werden wach, im Netz mobilisierte sich ein wütender Mob. 

K13online Anmerkungen

Zu diesem wütenden Mob & Pöbel gehört auch Birgit Kelle, die von BILD(Blöd) bei YouTube eine Plattform für ihre menschenverachtende Gesinnung erhalten hat. Kelle propagiert im folgenden Video, dass Kinder vor dieser schwul-lesbischen Kita der Schwulenberatung "geschützt" werden müssen. Ungern, aber als Quellen-Nachweis leider notwendig, verlinken wir an dieser Stelle auf das YouTube-Video, zumal dort zu Anfang auch die Vertreter der Schwulenberatung ihre Sichtweise vortragen können: 

https://youtu.be/QQSLtXjMpJM (ab Minute 14 beginnt die Desinformation & Hetze von Birgit Kelle)

Aus den Kommentaren wird deutlich, dass diese Birgit Kelle zu den gefährlichen Brandstiftern gehört, denn SIE wiegelt besonders die bildungsferne Bevölkerung in unverantwortlicher Weise auf. 

Ebenso gehört zu den Brandstiftern die Wortführerin der sogenannten "Demo für Alle" Hedwig Beverfoerde. SIE hat für ihr YouTube-Video "KentlerGate" einige Gleichgesinnte gefunden, die sich bereitwillig zu Handlangern von Beverfoerde gemacht haben. In dem Video wird der verstorbene Prof. Dr. Helmut Kentler auf abscheuliche Weise verunglimpft. K13online verurteilt diese Hetzkampagne auf das Schärfste:

https://youtu.be/U7LsOeWn8oU 

 


 

Zitate

Kita unter Generalverdacht

Der “Lebensort Vielfalt“ ist ein Mehrgenerationenhaus für homosexuelle und queere Menschen, in dem nebst 69 Wohnungen auch Gemeinschaftsräume, spezielle Einrichtungen für pflegebedürftige Menschen, ein Café und eben eine Kita mit zwei Gruppen untergebracht sein wird. Im Frühjahr 2023 soll die Einrichtung planmäßig eröffnet werden, derzeit warte man auf die Betriebserlaubnis von Seiten der Senatsverwaltung. Der vielleicht etwas zu leichtfertige Umgang mit der Causa Lautmann war indes nun Wasser auf den Mühlen von rechten Aktivisten, die die ganze Einrichtung unter Generalverdacht stellten und von einer “Pädo-Kita“ sowie von “Frühsexualisierung“ sprachen.

"Vielfalt statt Einfalt"

Die LGBTI*-Aktivisten positionierten sich mit zahlreichen Transparenten klar dagegen, auf den Plakaten war unter anderem zu lesen: “Lieber Vielfalt statt Einfalt“ oder auch “Glitzer statt Glatzen“. Jörg Duden, Abteilungsleiter bei der Schwulenberatung Berlin, erklärte gegenüber dem Tagespiegel, dass sich die “queere Kita“ nicht von anderen Kindertagesstätten unterscheiden würde. Ziel sei es, für alle Familien offen zu sein und ein Umfeld frei von Diskriminierung zu schaffen, wobei hauptsächlich LGBTI*-Menschen als Mitarbeiter eingestellt werden sollen. Man wolle zudem Wert darauflegen, nicht nur heteronormative Rollenbilder zu vermitteln. So werde beispielsweise bei der Auswahl der Kinderbücher darauf geachtet, dass diese die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln würden.

https://www.schwulissimo.de/neuigkeiten/proteste-um-queere-kita-gegendemonstranten-befuerchten-fruehsexualisierung 

K13online Anmerkungen

Unter dem Deckmantel eines verlogenen und angeblichen "Kinderschutzes" funktioniert die "Pädo-Keule" hervorragend. Rechtspopulisten, radikale "Kinderschutzer/innen", traumatisierte Missbrauchsopfer und Verschwörungstheoretiker etc...  brauchen nur die Pädophilie/Pädosexuelle ins menschenverachtende Spiel zu bringen. Schon glauben sich solche Angreifer im Recht und hoffen auf große Unterstützung in der Bevölkerung. Die schwul-lesbische Community lässt sich solche Anfeindungen jedoch nicht bieten. Im Gegensatz zu den etablierten Homo-Aktivisten hätte die Pädophilenszene solchen Angriffen wenig entgegen zu setzen. Aber es geht bei der Kita-Schwulenberatung überhaupt nicht um die sexuelle Minderheit der Pädophilen. Der Kampfbegriff "Pädo-Kita" wird auf schändliche Art und Weise für politische Ziele missbraucht, die es mit allen demokratischen Mitteln zu bekämpfen gilt. Unseren bescheidenen Anteil daran haben und werden wir leisten... 


Zitate

Mit rund 400 Personen deutlich größer und bunter war der Gegenprotest, zu dem u.a. der LSVD, die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, der LesbenRing, das Jugendnetzwerk Lambda und die Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität aufgerufen hatte. Auf Transparenten hieß es u.a. "Glitzer statt Glatzen" oder "Lieber Vielfalt statt Einfalt". Zu den Teilnehmer*innen gehörten Politiker*innen aller demokratischen Parteien, darunter der Fraktionschef der Linken im Abgeordnetenhaus Carsten Schatz und der ehemalige Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck.

https://www.queer.de/bild-des-tages.php?einzel=3971 

K13online Anmerkungen

Der Ex-Bundestagsabgeordnete Volker Beck von den GRÜNEN kann zu den früheren Angriffen wegen seinen damaligen Äußerungen in dem Buch "Der pädosexuelle Komplex" ein Lied singen:

 

In den K13online-News-Archiven finden Sie viele Berichte. Hier nur ein Beispiel:

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4131

Dr. Rüdiger Lautmann ist es aktuell ähnlich ergangen. DAS Lautmann all diese Angriffe in seinem hohen Alter von 86 Jahren noch erleben und überleben muss, zeugt von einem Zeitgeist, der Verachtung verdient hat und an den öffentlichen Pranger gehört!!!



 

Mein Herz schlägt gegen RECHTS: AfD-Jugend hat mit der Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch keine Chance bei Gegendemo mit breitem Bündnis aus politischen Parteien und Zivilgesellschaft 30.10.2022

Viele Transparente & Plakate & lautstarke Rufe bei Gegendemo: Kein Platz für eure Hetze * Protect Queer-Kids * Lieber Vielfalt statt Einfalt * Glitzer statt Glatzen und Rufe wie "Eure Kinder werden so wie wir"   

Ein kleiner Haufen der AfD-Jugend(Junge Alternative) demonstrierte mit einem Transparent "Pädo-Kita verhindern". Ein breites Bündnis aus politischen Parteien und Zivilgesellschaft stellte sich den Rechtspopulisten entgegen. Aus den Fenstern der anliegenden Häuser wurden Regenbogenfahnen in der Nachbarschaft gehängt. Viele Transparente & lautstarke Rufe sorgten für ein vorzeitiges Ende der rechten Demo: Kein Platz für eure Hetze * Protect Queer-Kids * Lieber Vielfalt statt Einfalt und "Eure Kinder werden so wie wir". Die Deutsche Presseagentur(dpa) gab in ihrem Newskanal eine bundesweite Meldung heraus, die von vielen Mainstream-Medien übernommen wurde. Der Berliner Tagesspiegel berichtet ausführlich in einem Artikel, der von uns zitiert & illustriert wird. Bei Twitter sind auch eine Menge Videos verfügbar. Zu den Berichterstattungen in den Homo-Medien werden wir ein weiteres News publizieren. Die Berliner Schwulenberatung sagt DANKE für die Solidarität der demokratischen Öffentlichkeit: Wir freuen uns sehr über die schnelle und starke Unterstützung. Wir bedanken uns bei den Organisator*innen der Gegendemonstration sowie bei den Gewerkschaften, der Nachbarschaft, Organisationen, Parteien und vielen weiteren Menschen, die sich im Moment schützend vor uns und unsere pluralistische und demokratische Gesellschaft stellen. Ihre Unterstützung zeigt, dass Vielfalt stärker ist als die AfD mit ihrer menschenfeindlichen Politik. K13online fügt hinzu: Es wird im Mehrgenerationenhaus am „Lebensortes Vielfalt“ für homo-, bi-, trans-, und intersexuelle Menschen keine "Pädo-Kita" geben. Die AfD-Jugend instrumentalisiert die allgegenwärtige Hetze & Ausgrenzung von pädophil-liebenden Menschen für ihre rechtspopulistischen Zwecke auf kriminelle Weise. Auch der Soziologe Dr. Rüdiger Lautmann wurde für diese menschenverachtenden Zwecke von der AfD-Jugend & dem rechten politischen Spektrum missbraucht. K13online verurteilt diese nazistische Propaganda auf das Schärfste. Wir warten gespannt auf die sorgfältige Analyse zum ehemaligen Vorstandsmitglied Dr. Lautmann durch die Berliner Schwulenberatung...

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4933

(Update) STOPPT die AfD-Jugend in Berlin: Junge Alternative hat für Samstag eine Demo gegen die Kita der Schwulenberatung angemeldet und diffamiert diese als Pädo-Kita 27.10.2022

GRÜNE Tempelhof-Schöneberg haben Demo gegen queerfeindlichen Aufmarsch der Jungen Alternative angemeldet: "Kommt alle vorbei, wir sehen uns Samstag 29. Oktober um 13 Uhr an der Ella-Barowski-Straße/Gotenstraße"  

Die Berliner Morgenpost berichtet als Erstes über eine von der rechtspopulistischen AfD-Jugend angemeldeten Demo gegen die Kita der Schwulenberatung am kommenden Samstag um 13 Uhr, gefolgt von Queer.de und der Berliner taz. Die GRÜNEN Tempelhof-Schöneberg haben zur gleichen Zeit eine Gegendemo angemeldet: "Kommt alle vorbei, wir sehen uns Samstag 29. Oktober um 13 Uhr an der Ella-Barowski-Straße/Gotenstraße". Das Motto lautet: Demo gegen queerfeindlichen Aufmarsch der Jungen Alternative. Auf der extra für diese Demo von der AfD-Jugend eingerichteten Webseite wird übelste Propaganda verbreitet, die nach Rechtsauffassung von K13online den Straftatbestand der Volksverhetzung(§ 130 StGB) bzw. verhetzende Beleidigung(§ 192a StGB) erfüllt. Es obliegt den Geschädigten & Betroffenen - Schwulenberatung Berlin, Erzieher/Innen der Kita, den Eltern der Kita-Kinder sowie dem Juristen & Soziologen Prof. Dr. Rüdiger Lautmann -, strafrechtlich und zivilrechtlich gegen die Jugendorganisation der AfD in Berlin vorzugehen. Das Demonstrationsrecht ist kein Freibrief für Hetze, Lügen und Verleumdungen. Die Berliner taz schreibt von einem "Kulturkampf gegen queere Kitas. Die Stichworte, die die Debatte von rechts hochkochen lässen, heißen Pädophilie und Frühsexualisierung". Der AfD-Demo sollten neben den GRÜNEN auch weitere politische Parteien, Verbände und Vereine sowie Bürger/Innen entgegen stellen. Ein breites Bündnis gegen RECHTS stärkt den "Lebensort Vielfalt" und damit auch die schwul-lesbischen Kitas in Berlin und darüber hinaus. Die Mainstream-Medien sind dazu aufgerufen, dem Rechtspopulismus eine klare Absage zu erteilen. Die Positionen von K13online sind eindeutig: SPOPPT die AfD - Mein Herz schlägt gegen RECHTS!!....(Update 28. Okt.: Inzwischen haben sich zahlreiche Organisationen der Gegendemo angeschlossen)(AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch kündigt Erscheinen an)(Update 29. Okt.: Auch die Projekte Endstation rechts, Amadeu-Stiftung, Berlin gegen Rechts sowie ein breites Bündnis gegen Rechts rufen zur Gegendemo auf) 

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4931

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]