"Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?" - Ernst R. Hauschka
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 16.01.2021
Zeit: 19:32:36

Online: 25
Besucher: 22745847
Besucher heute: 5882
Seitenaufrufe: 148508794
Seitenaufrufe heute: 9791

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Heimliche Freundschaften (1964) (13684)
2. Petition an Bundestag: Ergänzung Kinder-Sexpuppen (427)
3. Petition an Bundestag: Stellungnahme Rechtsausschuss angefordert (167)
4. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (4154)
5. K13online Werbeträger: Posterkalender 2021 (3903)
6. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Aufschrift (2770)
7. K13online Werbeträger: Mousepads (4412)
8. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (24531)
9. Petition an Bundestag: Neues Aktenzeichen an Petenten (349)
10. Petition an Bundestag: Mitteilung(4) (298)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (3)
2. Boylandonline (BL-Forum) (7456)
3. Deutsches Jungsforum (14092)
4. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (27)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (33)
6. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (30)
7. Weblog Heretic TOC (132)
8. Gastbeitrag: VBO - Stellungnahme an BMJV zum Sexualstrafrecht (32)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6101)
10. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1965)


Text - Internetradio-Interview mit K13online(abgesagt)
Die folgenden Fragen sollten sinngemäß beim Internetradio-Interview in der Live-Sendung gestellt und von dem Inhaber dieser Webseiten K13online, Dieter Gieseking, ebenfalls sinngemäß beantwortet werden:

Frage: Was könnte in Deutschland getan werden, um die Rechte von Pädophilen zu stärken?

Nun, ich würde sagen, dass es zunächst einmal darauf ankommt, dass der gesellschaftliche Umgang mit dem Thema auf sachlicher Ebene geführt wird. Die Vorstellung der Menschen, Pädophile sind alles Kindesmissbraucher oder Vergewaltiger, trifft so einfach nicht zu. In der Regel lieben Pädophile die Kinder, Jungen und/oder Mädchen unter 14 Jahren. Es wäre sehr wichtig, dass sich die Gesellschaft diesem sogenannten letzten TABU öffnet – und dabei auch die Pädophilen selbst zu Wort kommen lässt. Bestehende Ängste können dadurch abgebaut werden. Wenn sich ein Pädophiler in seinem Bekanntenkreis zu seiner sexuellen Identität bekennen kann ohne das ER böse Anfeindungen über sich ergehen lassen muss, dann wären wir schon einen großen Schritt vorangekommen – und gleichzeitig wäre dies die beste Prävention vor sexueller Gewalt an Kindern.


Fühlen Sie sich als Pädoaktivist in Deutschland diskriminiert?

Ja, natürlich. Obwohl ich schon seit über 10 Jahren als offen Pädophiler über meine Webseiten K13online geoutet bin, gibt es immer wieder neue Anfeindungen und sogar Hetze gegen meine Person – insbesondere im Internet. Zu Anfang war das früher natürlich ganz furchtbar – mit Demos von Kinderschutzvereinen & Opfervereinen vor meiner Haustür bis hin zu Mahnwachen der Neonazis. Im Laufe der Jahre haben diese furchtbaren Ereignisse allerdings nachgelassen. Seit einigen Jahren gibt es fast keine persönlichen Angriffe mehr in meinem sozialen Umfeld. Ich muss aber dazu sagen – ich bin eine Ausnahme im Vergleich zu den vielen anderen Pädophilen, die noch nicht öffentlich geoutet sind. Im heutigen Zeitgeist einer massiven Pädophilen-Hetze bringen nur sehr wenigen Pädophile den Mut auf, sich öffentlich zu ihrer Pädophilie zu bekennen. Das STERN-Magazin hatte vor einigen Wochen das Titel-Thema „Die dringend notwendige Diskussion über Pädophile, Politik und Moral“. Anlass war der Fall Edathy. Mit dieser STERN-Ausgabe und auch mit dieser Hörfunksendung bei xxxxx könnte vielleicht eine gesellschaftliche Debatte zur Pädophilie und mit den Pädophilen beginnen…


Kennen Sie aus Ihrer Erfahrung Pädophile, die mit Erwachsenen und mit Kindern Lust empfinden auf intimen Kontakt?

Um diese Frage offen und ehrlich beantworten zu können, müsste sich das gesellschaftliche Klima in der Frage der Pädophile noch ganz endscheidend zum Positiven wandeln. Im heutigen anti-pädophilen Zeitgeist ist es leider noch nicht möglich, darüber in der Öffentlichkeit zu diskutieren. Der Pädosexuelle und auch die Jungs oder Mädchen hätten unverantwortliche Nachteile zu erwarten. Pädophile Beziehungen oder Kontakte werden wohl noch viele Jahre im Geheimen praktiziert werden müssen. Das es solche freundschaftlichen oder sogar Liebesbeziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt und überall gibt, steht völlig außer Frage. Wer dies leugnet, der verkennt die Realität und das Tag tägliche Leben…


Man könnte den Eindruck bekommen, dass es mehr männliche Pädophile gibt als weibliche. Ist das Ihrer Erfahrung nach korrekt oder ist das ein Bild, das durch die mediale Fokussierung entsteht?


Wenn ich diese Frage seriös beantworten könnte, dann wäre ich um ein Vielfaches schlauer als alle Sexualwissenschaftler und Sexualforscher usw.. ! Es gibt dazu noch keine Studien. Überhaupt ist das Thema der Pädophilie noch lange nicht ausreichend erforscht worden. Deshalb möchte ich an dieser Stelle auch nicht weiter darüber spekulieren.


Wo liegt der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit auf Ihren Webseiten K13online?

Mein hauptsächliches Anliegen liegt bei der journalistischen Berichterstattung zu den Themen der Pädophilie, Päderastie und nahen Homosexualität. In meinen täglichen News greife ich wohl fast alle Themen der Tagespolitik auf und kommentiere diese auf meinen Webseiten. Das halte ich deshalb für sehr wichtig, weil die sogenannten Mainstream-Medien erheblich am Meinungsbildungsprozess innerhalb einer Gesellschaft mitwirken. Die Medien geben Meinungen vor und tragen dieses in die Zuhörerschaft etc… ! Ich würde es schon für einen kleinen Erfolg werten, wenn die Zuhörer von xxxx sich der brisanten Thematik Pädophilie öffnen würden und darüber nachdenken. Vielleicht rufen in der heutigen LIVE-Sendung ja auch einige Pädophile an – und nicht nur unsere vielen Gegner. Ich würde mich freuen – und höre heute Abend xxxxxx über das Internet…..

K13online Anmerkungen
Wir haben uns die Sendung über das Internet natürlich trotzdem angehört. Die zwei Moderatoren hatten eine Sprecherin des Opfervereines EL Faro ins Studio eingeladen. Diese erläuterte die Aufgaben des Vereines und konnte natürlich kostenlose Werbung für Ihre Anliegen machen. Die Sprecherin von EL Faro ist selbst Opfer in der Kindheit gewesen. Fast alle Anrufer in der Live-Sendung hatten Missbrauchserfahrungen gemacht. Ein Anrufer forderte härte Strafen für Sexualstraftäter. Alle Missbrauchsopfer hatte keine pädophilen Täter, sondern es war Inzest durch Väter oder Familienangehörige. Als kompetenter Sexualpsychologe wurde Dr. Kurt Seikowski von der GSW e.V. Leipzig telefonisch zugeschaltet. Seikowski bestätigte den Moderatoren, Anrufern und Zuhörern, dass rund 95% der Täter sogenannte Ersatztäter sind - KEINE Pädosexuellen. Die Moderatoren hatten sich mangelhaft auf dieses brisante Sendethema vorbereitet. Die Unsicherheit zog sich durch die ganze Sendung bis zum Ende um 24:00 Uhr. Fazit aus der Sicht von K13online: Thema der Pädophilie völlig verfehlt. Im Nachhinein sind wir froh darüber, nicht an dieser Sendung durch eine telefonische Interviewaufzeichnung teilgenommen zu haben. Die Moderatorin des Internetradios hat angeboten, das wir an einer möglichen anderen Sendung teilnehmen können. Weil K13online nicht am obigen Sendetag teilgenommen hat wurden wir gebeten, den Namen des Internetradios nicht zu nennen. Diesem Wunsch kommen wir mit diesem anonymisierten News nach. Vielen Dank für die Kontaktaufnahme, auch wenn es diesmal leider nicht geklappt hat....

**************************************************

Internetradio sagt Telefon-Interview kurzfristig ab: Alternatives Thema zum sexuellen Missbrauch von Kindern wurde gesendet - vom 18.03.2014
Sendethema ohne K13online(Gieseking) Beteiligung ausgestrahlt: "Nette Geste oder mit sexuellen Hintergedanken - Wann wurden Eure Grenzen schon mal überschritten?
Ein hier nicht näher bezeichnetes Internetradio hatte am 3. März 2014 mit uns Kontakt aufgenommen. Zur Vorbereitung eines Radiotalks am 16. März 2014 sollte ein Telefon-Interview kurz vor der Sendung aufgezeichnet und dann eingespielt werden. Der Sendebeitrag sollte über UKW, Digitalradio und weltweit über das Internet ausgestrahlt werden. Vorab hatten wir die möglichen Fragen erhalten und darauf auch per eMail geantwortet. Kurzfristig erhielten wir am Vortage des Sendetermins, den 15. März 2014, eine Absage. Offensichtlich hatte die Chef-Redaktion auf Grund unserer Antworten "kalte Füße" bekommen. Die Hörfunksendung lief dann am Sonntag um 21 Uhr ohne unsere Beteiligung. Durch die Absage des Internetradios wurde das Thema der Pädophilie fallengelassen. Alternativ beschränkte sich die Sendung dann ausschließlich auf den sexuellen Missbrauch von Kindern. Sofern weitere Radiosender ein ähnliches Projekt zur Pädophilie planen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung...
http://krumme13.org/news.php?s=read&id=2762
geschrieben am 18.03.2014
gelesen 3150
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code


Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]