"In einer Welt von universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" - GOERGE ORWELL
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 11.08.2020
Zeit: 23:23:51

Online: 6
Besucher: 21932078
Besucher heute: 1107
Seitenaufrufe: 146831620
Seitenaufrufe heute: 8641

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petition an Bundestag: K13online an Bundesjustizministerium (12)
2. Petition an Bundestag: Mitteilung(1) an Ausschuss (19)
3. Petition an Bundestag: Mitteilung Pet 4-19-07-99999-036062 (18)
4. Petition an Bundestag: Formular Mitzeichnung (96)
5. Petition an Bundestag: Bestätigung Einreichung(Online) (42)
6. K13-Podcast: Positionen zur Pädophilie (170)
7. K13online YouTube-Videos: Demo Grundrechte & Corona (271)
8. Bildergalerie: Demo Grundrechte & Corona (277)
9. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (24451)
10. (Update 4) K13-Strafanzeige wegen Beleidigung & Bedrohung (450)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1869)
2. Weblog Heretic TOC (z.Zt. Offline) (56)
3. Kein Täter werden: Sozialministerium Sachsen-Anhalt (Magdeburg) (21)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9236)
5. Jumima.net (BL-Weblog) (48)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (127)
7. Pädoseite.home.blog (1015)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5884)
9. YouTube-Kanal: VETO - Pädophilie (34)
10. YouTube-Kanal: Norbert de Jonge (Marthijn) (33)


Text - Interview mit Zdenek Holy (Produzent Daniels World)

K13online Interview mit dem Filmproduzenten Zdenek Holy zur Dokumentation "Daniels World"(deutsche Version)

K13online: Ihr Dokumentarfilm „Daniels World“ wurde inzwischen bei über 20 internationalen Filmfestivals vorgeführt und hat vier Awards erhalten. Die Problematik der Pädophilie ist weltweit ein sehr emotionales und brisantes Thema. Welche Erfahrungen haben Sie bei den Filmaufführungen in den verschiedenen Ländern außerhalb von Deutschland gemacht?

Holy: Die Erfahrung ist fast die selbe in jedem Land. Die Leute sind überrascht, dass Pädophile ebenso menschliche Wesen sind. 

K13online: In Deutschland wurde der Film auf der Berlinale 2015, bei den 20. Schwulen Filmtagen in Bielefeld und bei der 15. Tschechischen Filmwoche in München vorgeführt. Welche Resonanz haben Sie speziell in Deutschland bei den Filmgesprächen nach den Aufführungen vom Publikum erhalten?

Holy: Es gibt einen kleinen Unterschied beim Publikum in West- und Osteuropa, speziell auch in der tschechischen Republik. Im tschechischen politischen Bewusstsein gab es nie die Vorstellung, dass Sex mit Kindern etwas Unterdrücktes ist, das befreit werden müsste. Wir hier haben kein solches problematisches politisches Erbe, weswegen es etwas einfacher erscheint, über ein solches Thema nachzudenken. 

K13online: Der tschechische Protagonist Daniel hat sich ähnlich wie in Deutschland das Projekt „Schicksal und Herausforderung“ dafür entschieden, für den Rest seines Lebens völlig enthaltsam zu leben und damit keine sexuellen Beziehungen mit Jungs zu pflegen. Warum haben Sie gerade den pädophilen Daniel für Ihren Film ausgewählt und nicht einen Pädosexuellen, der seine sexuelle Orientierung und deren Legalisierung auf politischer Ebene einfordert?

Holy: Weil wir dem nicht zustimmen, dass Sex mit Kindern legal sein sollte.

K13online: In der Dokumentation hält Daniel einen Vortrag bei einer Veranstaltung und referiert zum Thema der Pädophilie. Können Sie den deutschen Besuchern/Innen meiner Webseiten etwas mehr über den Inhalt seines Referates erläutern?

Holy: Er sprach über seine persönlichen Erfahrungen. Es ist allgemein so, dass Pädophile in Tschechien zu pädophilen Lesungen eingeladen werden. Ich denke, dass es für einen Sexualwissenschaftler während seiner Ausbildung wichtig ist, auf richtige Pädophile und Menschen anderer Sexualorientierung zu treffen. 

K13online: Der Dokumentarfilm wurde bereits in Jahre 2014 produziert. Stehen Sie mit dem Protagonisten weiterhin in Kontakt und wie ist es Daniel nach seinem öffentlichen Outing in Ihrem Film ergangen?

Holy: Der Film wurde bisher nur auf den Festivals gezeigt und die Resonanz war gut. Letztlich wagte es niemand dem Daniel gegenüber etwas Unhöfliches zu sagen. Aber bisher wurde der Film noch nicht im Fernsehen gezeigt.

K13online: Das Thema der Pädophilie wird in der Gesellschaft sehr stark tabuisiert und stigmatisiert. In einer aktuellen Studie der Uni Amsterdam(Frau Pfirrmann) heißt es: „Ich fühle mich nicht diskriminiert, sondern ich werde diskriminiert“. Sind Sie der Meinung, dass Ihr Dokumentarfilm zu mehr Akzeptanz und Anerkennung der Pädophilie beitragen wird?

Holy: Wir würden gerne zur Begriffsveränderung beitragen, dass pädophil nicht automatisch kriminell bedeutet. Es kurz zu sagen, das war unser Ziel.

K13online: Der Film „Daniels World“ ist nach meinem Wissen die weltweit erste Dokumentation, worin sich ein Pädophiler in dieser offenen, intimen und ausführlichen Weise geoutet hat. Ein solch öffentliches Outing könnte auch vielen anderen Pädophilen Mut machen, sich ebenfalls einer öffentlichen Diskussion zu stellen. Welches Fazit ziehen Sie aus Ihrem Film und welche Zukunftspläne haben Sie zur Thematisierung der Pädophilie sonst noch?

Holy: Es gibt keine Pläne mit diesem Thema für die Zukunft. Wir denken darüber nach, nach einer gewissen Zeit, nach ein paar Jahren einen Film über Daniel zu drehen, aber Sie können sich vorstellen, das war für unsere Nerven ein sehr anstrengendes Projekt. Deshalb sehen wir mit Erleichterung zum Thema nach vorne.

K13online: Vielen Dank für das Gespräch!


 

K13online Interview mit dem Filmproduzenten Zdenek Holy zur Dokumentation "Daniels World"(englische Version)

K13online: Your film Daniels World has been shown now on 20 international film-festivals and has got 4 awards. The problem of pedophilia is in the whole world a very emotional and explosive subject: What kind of experiences do you have made in the different states outside of Germany?

Holy: THE EXPERIENCE IS QUITE SAME IN EVERY COUNTRY. PEOPLE ARE SURPRISED PEDOPHILES ARE ALSO HUMAN BEINGS.

K13online: In Germany your film has been shown in Berlin on the Berlinale 2015, in Bielefeld on the 20 gay-film-days and now in Munich on the Czech film-week: What kind of feedback do you have got by the audience specially in Germany during the film-talks after the presentation of your film?

Holy: THERE IS SMALL DIFFERENCE BETWEEN AUDIENCE IN EAST AND WEST EUROPE ESPECIALY IN CZECH REPUBLIC. IN CZECH POLITICAL THINKING NEVER WAS THE IDEA THAT SEX WITH CHILDREN IS SOMETHING REPRESED THAT HAS TO BE FREED. WE DO NOT HAVE SUCH A PROBLEMATIC POLITICAL HERITAGE SO IT MIGHT BE LITTLE BIT EASIER FOR US TO THINK ABOUT THE TOPIC.

K13online: Your protagonist Daniel has taken the decision, like the german project Fate and challenge, to live the rest of his life abstemious and not to have a sexual relationship with boys: Why do you have choosen that pedophyl personality of Daniel for your film and not a character who is fighting for his sexual orientation and who is demanding the legalisation of that sexuality in the society?

Holy: BECAUSE WE DO NOT AGREE THAT SEX WITH CHILDREN SHOULD BE LEGAL.

K13online: In the documentation Daniel is giving a lecture about the subject pedophilia: What concretly he was talking about?

Holy: HE TALKS ABOUT HIS SUBJECTIVE EXPRIERINCES. IT IS QUITE COMMON THAT PEDOPHILES ARE INVITED TO SEXOLOGICAL LECTURES IN CZECH. I THINK IT IS IMPORTANT FOR SEXOLOGIST TO MEET DURING HIS TRAINING REAL PEDOPHILE AND OTHER SEXUAl ORIENTATION.

K13online: The making of the film was in 2014: Do you have furthermore contact to the actor Daniel and what is happened with Daniel after the presentation of the film with his public coming out?

Holy: THE FILM WAS SCREENED ONLY AT THE FESTIVALS AND THE RESPONSE WAS GOOD AT LEAST NOONE WAS DARING TO SAY SOMETHING UNPLEASANT TO DANIEL. BUT FILM WAS NOT SCREENED AT THE TELEVISION YET. 

K13online: Especially now the subject of pedophilia is realy a taboo in the society and brings stigmatisation. In an actuel study of the University of Amsterdam of Mrs. Pfirrmann is to read: I don t feel me discriminated, I am discriminated: Do you have the opinion that your film will contribute to much more acceptance and recognition of pedophilia?

Holy: WE WOULD LIKE TO CHANGE THE NOTION THAT PEDOPHILE AUTIMATICALY MEANS CRIMINAL. IF I SHOULD SAY IT SHORTLY THAT WAS OUR AIM. 

K13online: The film "The world of Daniel" is, so I think, the first clear, intimate and large documentation with the coming out of a pedophyl person: What is the result and the conclution of your film and do you plan to realize an other project to pedophilia?

Holy: WE HAVE NO PLANS WITH THE SUBJECT FOR THE FUTURE, WE WERE SUGGESTED TO MAKE FILM ABOUT DANIEL AFTER SOME TIME, COUPLE OF YEARS BUT AS YOU CAN IMAGINE IT WAS VERY TOUGH PROJECT FOR OUR NERVES SO WE LOOK FORWARD SOME RELIEF FROM THE TOPIC

(Ersteinstellung am 12. Oktober 2015 - aktualisiert am 9. November 2015)

geschrieben am 09.11.2015
gelesen 2436
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code


Studien-Umfrage (UKE)
Aufruf zur Studien-Teilnahme an alle Frauen, die ein sexuelles Interesse an Kindern/Jugendlichen unter 14 Jahre haben. weitere Informationen

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.80 - Programm aktualisiert am 06.06.2020 [Sicherheitsupdates]