"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 27.06.2022
Zeit: 07:28:15

Online: 23
Besucher: 26238861
Besucher heute: 1842
Seitenaufrufe: 155924570
Seitenaufrufe heute: 5175

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Sexualstrafrecht: BT-Petitionsdienst an Petenten 31. Mai 2022 (69)
2. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Ergänzung vom 7. April 2022 (44)
3. Knabenträume (BL-Erzählungen Birken) (15270)
4. Die Grünen und die Pädosexualität (Walter-Klecha-Hensel) (4386)
5. Auge um Auge (Buch) (118)
6. Studie 2022: Prof. Dr. Bruce Rind (278)
7. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (26698)
8. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8499)
9. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5374)
10. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (2042)
Aktuelle Links
1. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (286)
2. Pädoseite.home.blog (1963)
3. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5935)
4. Boylinks (International) (16919)
5. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6495)
6. Kein Täter werden: Standort Hamburg(UKE) (2058)
7. Weblog Heretic TOC (686)
8. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (173)
9. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (112)
10. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5469)


Text - Tagebuch einer Gefangenschaft: 78. - 80. Tag

Tagebuch einer Gefangenschaft: 78. Tag, Mittwoch, den 3. August 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

In der Nacht hatte ich mal wieder Kopfschmerzen und habe sehr schlecht geschlafen. Beim Einwerfen meiner Briefe und dem Müllereimerleeren ist um 6 Uhr morgens alles ruhig auf dem Gang. Lege mich dann wieder ins Bett und schlafe mit SWR4-Radio weiter bis zum Mittagaufschluss um 11:15 Uhr. Gebe die gelesene FAZ an "Peter K." zurück. Er hat sich nun zum Gefangenen für die Ausgabe von Tageszeitungen erklärt. Schließlich muss man ja wissen, was "draußen" in der Welt so los ist, zumal er seit geraumer Zeit keinen TV mehr auf seiner Zelle hat. Mir ist es völlig schleierhaft, wie man das aushalten kann. Ein Beamter bringt mir zwei Kopfschmerztabletten auf meine Zelle. Um 16 Uhr macht mich "Peter K." auf das fehlende Namenschild an meiner Zelle aufmerksam. Er war heute bei der Freizeitgruppe "Modelleisenbahn" gewesen. Am Abendhof nehme ich wieder nicht teil. Um 20 Uhr bestelle ich mir über die Rufanlage zwei weitere Kopfschmerztabletten, die mir kurz danach auch von einem Sanitäter gebracht werden. Mein Namensschild ist wieder neu an meine Zellentür angebracht worden. Heute schaue ich nur bis ca. 22 Uhr TV und schlafen dann ein....

Tagebuch einer Gefangenschaft: 79. Tag, Donnerstag, den 4. August 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

Die Nacht habe ich gut geschlafen und die Kopfschmerzen sind wieder weg. Lese meine geschriebenen Briefe nochmals durch und schlafe weiter. Heute ist wieder Bettwäschetausch. Gehe erneut zum Duschen. Der Gefangene auf Zelle 4208 grüßt mich freundlich. Die erneute Haftraumkontrolle ist wieder okay. Um 11:30 Uhr eröffnet mir der BDL, dass die TV-Miete von 16,40 Euro im Monat vom Eigengeld nicht möglich ist, sondern vom SG1 automatisch einbehalten wird. Ob mein Koordinator "Frank Z." SG1 überwiesen hat, werde ich erst am Nachmittag auf dem neuen Kontoauszug sehen. Um 15 Uhr sehe ich auf dem Auszug, dass nur 35,00 Euro überwiesen wurden. Das bedeutet, dass ich heute für den nächsten Einkauf lediglich für 17,69 Euro einkaufen kann. Fülle den Einkaufsschein aus und gebe diesen im Dienstzimmer ab. Am nachmittaglichen Hofgang nehme ich nicht teil. "Peter K." kommt wieder kurz auf meine Zelle zu Besuch. Am Abend schreibe ich wieder mehrere Briefe an Freunde - und schaue danach bis tief in die Nacht TV....

Tagebuch einer Gefangenschaft: 80. Tag, Freitag, den 5. August 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

Um 6 Uhr werfe ich bei Aufschluss meine Briefe von gestern in den Briefkasten. Lege mich wieder ins Bett und schlafe weiter bis 11 Uhr zum Mittagessen. Gehe wegen der Bestellliste zum BDL und frage, ob diese auch wirklich abgeschickt wurde. Der Beamte macht sich lustig und sagt: "Wir haben sofort alles liegen und stehen lassen". Ich antwortet: "Ne, dass muss ja nun wirklich nicht sein". Treffe vor dem Dienstzimmer kurz "Peter K."

Am Nachmittag setzen meine Kopfschmerzen wieder ein. Hole mir diesmal die FAZ selbst vom Dienstzimmer ab. Man muss ziemlich flink sein, denn auch andere Gefangene können lesen. Obwohl ich DAS ab und zu stark bezweifle. Um 15 Uhr gehe ich wieder für eine Stunde zum Hofgang. Lege mich gleich neben zwei Gefangene auf die harten Steine, die dort Schachspielen. Zwischendurch drehe ich meine Runden im Kreis. Danach schenke ich "Peter K." wieder meine scharfe Beilage vom Abendessen. Wir Beide tauschen immer fleißig Essen aus. Am Abendhof nehme ich wieder nicht teil, damit ist für mich Einschluss um 16:45 Uhr. Somit hab ich meine Ruhe auf meiner Zelle. Am Abend rauche ich meine letzten zwei Tabak-Zigaretten, denn bis zum nächsten Einkauf am kommenden Dienstag nächster Woche werde ich keinen eigenen Tabak mehr haben. Das ist nicht schön, aber durchaus erträglich. Zur Nachtzeit muss ich wieder Tabletten nehmen, um einschlafen zu können....


Tagebuch einer Gefangenschaft: 77. Tag, Dienstag, den 2. August 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

http://krumme13.org/text.php?id=1276&s=read

geschrieben am 06.05.2017
gelesen 2691
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen



Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studiengang: Master Psychologie - Persönlichkeit und Pornografiekonsum
Speziell geht es bei der Studie um die Risikofaktoren für den Konsum von Kinderpornografie.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]