„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 07.12.2022
Zeit: 04:28:59

Online: 19
Besucher: 27244905
Besucher heute: 1317
Seitenaufrufe: 158560346
Seitenaufrufe heute: 2511

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online sucht gleichgesinnten Webmaster (37)
2. Presse-Codex:10 Punkte für Journalisten (12610)
3. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (9171)
4. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5947)
5. Normenkontrollverfahren § 184b StGB: BVerfG an K13online (75)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2023 (5468)
7. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (5174)
8. K13online Werbeträger: Mousepads (5823)
9. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2022 (188)
10. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11647)
Aktuelle Links
1. Pädoseite.home.blog (2337)
2. Edition Salzgeber (DVD-Spielfilme) (3805)
3. NAMBLA (Boylover-Organisation USA) (9859)
4. Free Spirits (Int. Boylove-Community) (7437)
5. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (360)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (926)
7. NewgonWiki (98)
8. Krumme13: Woher kommt der Name? (4865)
9. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9662)
10. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5117)


Text - Michael M. Berlin
Michael M. aus Berlin hatte sich am 28.5.1999 an K13 gewandt und um Hilfe gebeten. Er war gem. § 63 STGB in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden. Es liegt uns ein forensisches-sexualmedinzinisches Gutachten vor woraus eindeutig hervorgeht, dass Michael in seinen Beziehungen niemals Gewalt gegen die sexuelle Selbstbestimmung seiner kleinen Freunde angewandt hatte. Die Begründungen sind unfassbar.

Wir hatten bis Mai 2001 einen regen Briefwechsel mit Michael geführt. Inzwischen ist er entlassen worden und hat sich heute erneut an uns gewandt. Es liegt uns nun ein Beschluss des Verfassungsgerichtshofs des Landes Berlin vor. Demnach wurde seine Beschwerde wegen der Anordnung einer DNA-Identitätsfeststellung abgewiesen. Interessierte Personen und Stellen können sich an uns wenden, um genauere Einzelheiten zu erfahren.

Wir wünschen Michael M. aus Berlin für die Zukunft das Beste!

Es sind Kommentare vorhanden.....
geschrieben am 15.07.2003
gelesen 4033
Autor Private Info & Beratungsstelle
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]