"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 02.12.2021
Zeit: 14:43:37

Online: 20
Besucher: 25038570
Besucher heute: 3682
Seitenaufrufe: 152903259
Seitenaufrufe heute: 8527

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Verrückt nach Vincent & Reise nach Marokko (25)
2. Studien-Präsentation: Pädophilie Online-Foren (143)
3. Studien-Ergebnis: Pädophile Online-Foren (101)
4. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (367)
5. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2021 (133)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2022 (4481)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7556)
8. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4193)
9. K13online Werbeträger: Mousepads (4922)
10. Just Facts, Not Fear (Steven Whitsett) (106)
Aktuelle Links
1. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (17)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5331)
3. Visions of Alice (Web-Magazin) (38)
4. Kinder im Herzen (Weblog) (533)
5. Pädoseite.home.blog (1499)
6. Ketzerschriften.org (Weblog) (6309)
7. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3497)
8. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1798)
9. Wikipedia: Krumme13/K13online (4207)
10. Weblog Heretic TOC (405)


Text - Tagebuch einer Gefangenschaft: 133. - 135. Tag

Tagebuch einer Gefangenschaft: 133. Tag, Dienstag, den 27. September 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

In der Nacht ging ein kräftiges Gewitter auf die JVA hernieder. Schlafe bis 10 Uhr weiter und schaue nebenbei mal wieder in die Glotze. Kurz vor der Ausgabe des Mittagessens kommt Peter K. wieder kurz auf meine Zelle. Erzähle Ihm und dem Gefangenen auf Zelle 4310 etwas über den einen Tag "Amnestie", den ich erhalten habe. Großes Lachen schallt durch den Raum. Eigentlich ist heute Einkauf, aber nicht für mich, weil kein Geld(SG1) von Draußen eingetroffen war. Bis zum nächsten Einkauf in zwei Wochen kommen schwere Zeiten auf mich zu, denn ich habe nix mehr im Haftraum. Von 15 bis 16 Uhr gehen Peter K. und ich wieder gemeinsam zum Hofgang. Um 16:30 Uhr ist wieder Einschluss und man ist ganz alleine auf der Zelle. Zum Abendbrot tausche ich mit Peter K. wieder Käse für seinen Wurstsalat. Davon wird man nicht satt. Vom Gefangene 4310 bekomme ich ein Päckchen Tabak von seinem Einkauf, denn ich hatte ja meine Halskette eingetauscht. Am Abend schaue ich wieder TV und schreibe Briefe nach Draußen....


Tagebuch einer Gefangenschaft: 134. Tag, Mittwoch, den 28. September 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

Bei Aufschluss stehe ich auf und gehe zum Briefkasten auf der 1. Ebene und werfe wieder Brief an meine Freunde draußen ein. Heute ist Bettwäschetausch. Dann wieder Tee trinken und Tabletteneinnahme wie jeden Morgen. Von 9 bis 11 Uhr bleibt mir nix anderes übrig, um mich wieder ins Bett zu legen. So sieht also "Resozialisierung" aus. Beim Mittag-Aufschluss gehe ich wieder runter und leeren den Mülleimer aus. Vom ohnehin dürftigen Mittagessen hebe ich mir den Jogurt bis zum Abend auf, denn es wird wieder wenig zu Essen geben. Der fehlende Einkauf macht sich bemerkbar. Nach dem Mittagessen habe ich mir angewöhnt, immer die TV-Sendung "Richter Hold" anzuschauen. Damit muss ich mir die Zeit totschlagen. Bis es um 15 Uhr wieder für eine Stunde zum Hofgang geht - wieder mit Peter K. Von Ihm muss ich mir wieder Briefmarken ausleihen, aber er hat ziemlich viele Marken auf seiner Zelle. Heute ist bis um 19:30 Uhr offene Freizeit oder besser gesagt: Die Zellentüren sind auf. Peter K. und ich verbringen die ganze Zeit gemeinsam und schauen TV und beteiligen uns an den Rate-Shows. Am Abend schreibe ich wieder Briefe, diesmal in die Niederlande, denn heute ist ein Brief von dort bei mir eingetroffen. Auch mein Koordinator bekommt wieder einen Brief von mir. Mein Kugelschreiber neigt sich der Leere. Muss mal wieder eine Kopfschmerztablette einnehmen. Im TV läuft der Film "Das weiße Kaninchen". Es geht um Grooming...


Tagebuch einer Gefangenschaft: 135. Tag, Donnerstag, den 29. September 2016 in der JVA Bruchsal im geschlossenen Vollzug

Nach dem Aufschluss um 6 Uhr werfe ich die Briefe von gestern in den Briefkasten ein. Es bleibt mir nix anderes übrig: Ich muss wieder bis 11 Uhr schlafen. Es kommt Post von einem anderen Gefangenen in einer JVA bei mir an. In der Anstaltskirche findet am 6. Oktober eine Veranstaltung mit einem Magier statt. Trage mich in eine Liste zur Anmeldung ein. Mittags ist wieder Gerichts-Show Hold im TV. Beim Hofgang mit Peter K. treffe ich erstmals den Gefangenen wieder, der mit mir bei der Anhörung der Strafvollstreckungskammer in Karlsruhe gewesen ist. Seine Zelle ist im 1. Flügel und man kann sich nur im Hof treffen. Er hat auch keine 2/3 Strafe bekommen, denn sein Termin wäre am 23. gewesen. Wir Beide hatten die gleiche Richterin. Zum Abendessen gibts wieder Essentausch mit Peter K. Ohne Ihn wäre ich vermutlich verhungert. Denn er isst nicht viel von dem mageren Anstaltsangebot, weil er auf der Zelle immer seine eigene Nudelsuppe mit Zwiebel isst. Das kann unmöglich gesund sein. Nun, mir kommt es zu Gute. Mein späterer Dank an Ihn wird eine Brieffreundschaft sein, die mit Stand von heute(23. März 2018) anhält. Das Radio & TV begleitet mich wieder in den Schlaf...


Tagebuch einer Gefangenschaft: 130. - 132. Tag

http://krumme13.org/text.php?id=1373&s=read

geschrieben am 23.03.2018
gelesen 2204
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]