"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 07.12.2022
Zeit: 00:43:39

Online: 28
Besucher: 27243792
Besucher heute: 204
Seitenaufrufe: 158558149
Seitenaufrufe heute: 314

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online sucht gleichgesinnten Webmaster (37)
2. Presse-Codex:10 Punkte für Journalisten (12610)
3. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (9171)
4. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5947)
5. Normenkontrollverfahren § 184b StGB: BVerfG an K13online (74)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2023 (5467)
7. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (5174)
8. K13online Werbeträger: Mousepads (5822)
9. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2022 (188)
10. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11645)
Aktuelle Links
1. Pädoseite.home.blog (2337)
2. Edition Salzgeber (DVD-Spielfilme) (3805)
3. NAMBLA (Boylover-Organisation USA) (9858)
4. Free Spirits (Int. Boylove-Community) (7437)
5. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (360)
6. Kinder im Herzen (Weblog) (926)
7. NewgonWiki (97)
8. Krumme13: Woher kommt der Name? (4865)
9. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9662)
10. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5117)


Text - TV-Trier: Gericht schickt Pädophilen hinter Gitter
Gericht schickt Pädophilen hinter Gitter

TRIER. (mic) Zwei bekennende Pädophile aus dem ehemals in Trier ansässigen Verein "Krumme 13" sind gestern zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Sie hatten einen Text im Internet verbreitet, den sie selbst als harmlos ansehen. Das Amtsgericht hält ihn dagegen für Kinderpornografie.

Überrascht von der Freiheitsstrafe: "Krumme-13"-Chef Dieter Gieseking (vorne) und sein Anwalt.Foto: Friedemann Vetter

Nach dem Urteil kommt es um ein Haar zu Ausschreitungen im Trierer Justizgebäude: Lautstark schimpfen Dieter Gieseking und einige angereiste Unterstützer aus der Pädophilen-Szene über das "Unrechts-Urteil", werfen dem Gericht "Faschismus" vor und bezeichnen anwesende Kinderschützer gar als "die wahren Täter". Die sechsmonatige Haftstrafe für den 43-jährigen Mathematiker Ilja S. wird zur Bewährung ausgesetzt, Dieter Gieseking, Gründer des mittlerweile aufgelösten Pädophilen-Vereins "Krumme 13", muss jedoch für acht Monate ins Gefängnis. Damit hatte der Ex-Grenzschützer offenbar nicht gerechnet.
Tatsächlich war die Verurteilung der beiden Männer wegen Verbreitung kinderpornografischer Schriften auch kein gewöhnlicher Fall. Denn es handelte sich bei dem im Internet verbreiteten Gegenstand des Verfahrens nicht - wie so oft in diesem Milieu - um pornografische Bilder, sondern um einen Text. In diesem schildert ein "Stefan" autobiografisch Erlebnisse im Alter von elf Jahren mit einem Erwachsenen namens "Werner" - inklusive Beschreibungen von oralem und analem Sex. Das zwei Din-A-4-Seiten umfassende Schriftstück war Teil des so genannten "Pedosexual Resources Directory" (PRD), einer vom Angeklagten S. im Internet angelegten Sammlung mit über 1000 Dateien. Die waren auf demselben Rechner wie Giesekings "Krumme13"-Website abgelegt und auch über die von Gieseking verantwortete Homepage zu erreichen.

Der "Werner"-Text sei nur ein Erfahrungsbericht im Rahmen der "wissenschaftlichen Sammlung" PRD, argumentierten die Angeklagten und forderten Freisprüche. Richterin Lisa Winterholler jedoch blieb genau auf der Linie von Staatsanwalt Thomas Albrecht und entsprach seinen Strafanträgen. Die Homepage der "Krummen 13" befürworte Sex von Erwachsenen mit Kindern und richte sich nicht an ein wissenschaftlich interessiertes Publikum, sondern vor allem an Pädophile. "Denen wird´s bei der Lektüre des Textes nicht nur warm ums Herz, sondern auch woanders", meinte Winterholler: "Das ist pornografisch."

Wegen seiner Vorstrafen soll Gieseking die verhängten acht Monate absitzen: Er war bereits 1998 für ein Jahr im Gefängnis, weil er Kinderpornos vertrieben hatte. Beide Angeklagten wollen in Berufung gehen.

Trier, 25.03.2003

http://www.intrinet.de/volksfreund/seite1/852,100307.html

geschrieben am 23.07.2004
gelesen 4334
Autor K13-Online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]