"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 28.09.2022
Zeit: 04:55:00

Online: 17
Besucher: 26743398
Besucher heute: 1022
Seitenaufrufe: 157400049
Seitenaufrufe heute: 3471

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Mousepads (5605)
2. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11119)
3. Der Puppenjunge (Roman) (8267)
4. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (2322)
5. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5671)
6. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4934)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8860)
8. BT-Petition sexuelle Identität ins GG: Ausschuss an Petenten (188)
9. BT-Petition Kinderrechte ins GG: Ausschuss an Petenten (155)
10. PUBERTY: Protokoll Landgericht Einziehungsverfahren (176)
Aktuelle Links
1. NewgonWiki (22)
2. Krumme13: Woher kommt der Name? (4827)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9620)
4. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5053)
5. Wikipedia: Krumme13/K13online (4326)
6. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (328)
7. Pädoseite.home.blog (2183)
8. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (6003)
9. Boylinks (International) (17118)
10. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6539)


Text - GIGI 36 * Medien-Quting Unna - Deutscher Presserat
In der 36. GIGI-Ausgabe(März-April 2005) ist der folgende Artikel auf Seite 19 erschienen:

Titel: Widerspruch zwecklos

Eine Beschwerde des Pädo-Aktivisten Dieter Gieseking über -Westfälische Rundschau- und -Tageszeitung(TAZ)- wies der Deutsche Presserat zurück. Diese hatten im September 2004 seine Privatadresse veröffentlicht und suggeriert, er plane dort strafbare pädosexuelle Aktivitäten. Folge war tagelange Unruhe im Viertel und eine Demonstration vor Giesekings Wohnung.
Dennoch verstößen die "Beiträge unter den Überschriften: Pädosexueller zieht Netzwerk in Unna auf - und - Demo gegen Dieter in der TAZ vom 24. bzw. 27.09.2004 bzw. diverse Beiträge in der Westfälischen Rundschau vom 21. bis 28.09.2004 nicht gegen den Pressekodex. Die nachweislich falsche TAZ-Schlagzeile sei von der Beschwerdekammer "nicht kritisiert" worden. " Es ist offensichtlich so, dass Sie weiterhin für die Vereinigung KRUMME 13 auch an ihrem neuen Wohnsitz in Unna tätig sind." Bei der Westfälischen Rundschau wollte das Gremium "kleinere Unkorrektheiten" zwar nicht ausschließen, aber "insgesamt keine Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht" feststellen. Eine mögliche Verletzung des Persönlichkeitsrechts sei indes vom Presserat "intensiv diskutiert " worden. Demnach habe die "schrittweise Deanonymisierung" Giesekings "mit der Veröffentlichung eines Hauses in der Gartenvorstadt" am 22. September ihren Anfang genommen, "danach folgte ein Porträtfoto(23.09.2004), schließlich wurde am 27.09.2004 über die Demonstration gegen Pädophilie(sic! - Gigi) berichtet und in diesem Zusammenhang ein Foto des Hauses in der .... Straße veröffentlicht, in der Sie wohnen." Dies hätte jedoch nach Ansicht der Presserates nur dann eine Verletzung des Persönlichkeitsrechtes dargestellt, wenn Gieseking "durch sein Verhalten nicht aktiv zur Berichterstattung über ihn beigetragen hätte ". "So hatten Sie sich nicht zurückgezogen, sondern sind weiterhin in dem (legalen! - Gigi) Verein KRUMME 13 aktiv". Da Gieseking der Publizierung seines Porträts nicht widersprochen habe, könne " es dann selbstverständlich veröffentlicht werden", so der Presserat in seiner schriftlichen Begründung vom 13. Dezember.(Az. BKS 2-140 + 141/04). Bereits im Herbst 2003 hatten reißerische Berichte in der Bild über den "Pädophilen-Chef" Gieseking aus Hamburg vertrieben. Nach den Presseartikeln in Unna kündigte ihm nun auch dort die kommunale Wohnungsverwaltung - fristlos.


Kurze Stellungnahme zum Sachverhalt. Weitere Richtigstellungen können diesen Web-Seiten entnommen werden:

http://k13-online.krumme13.org/text.php?s=list&kid=35

1. Das Veröffentlichen eines Fotos von Dieter G. wurde ausdrücklich untersagt.

2. Es gab und gibt keinen Verein KRUMME 13 in Unna.

3. Eine Mitwirkung an der Berichterstattung hat es am ersten Artikel nicht gegeben. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen kam der zweite Artikel zustande. Danach wurde sofort Strafanzeige erstattet und die Beschwerde eingelegt.

4. Neben der genannten Demo fand auch ein Infoabend des Kinderschutzbundes Unna mit Beteiligung der hiesigen Polizei im Stadtteilzentrum statt.

5. Die ungerechtfertigte Kündigung der Privatwohnung ist nicht rechtskräftig. Die "Güteverhandlung" vor dem AG Unna findet jetzt am 23.März 2005 statt.

6. Nicht nur die Hamburger Bild-Zeitung hatte eine beispiellose Hatzkampagne gestartet, sondern auch die gesamte Hamburger Presse: Hamburger Abendblatt - Hamburger Morgenpost - Wochenzeitungen und etwas abgeschwächt DIE WELT. Lediglich in der Schleswig-Holstein Presse gab es halbwegs gute Artikel. Alle ist auf diesen Seiten dokumentiert.

Die K13online Redaktion wird bei aktuellen Ereignissen weiter berichten.....

Wir danken der GIGI-Redaktion für diesen korrekten Artikel, obwohl dieser etwas kurz und nicht ganz vollständig geraten ist.

**************************************************

Die GIGI stellt in seiner Errata auf unseren Wunsch hin folgendes richtig:

Artikel von Martin Lentzen in Nr. 35 S. 6:

...und K13 legt Wert auf die Feststellung, dass sie keine " Pädo-Selbsthilfegruppe", sondern "eine Online-Redaktion zur journalistischen Berichterstattung im Internet" ist.


**************************************************

Lesen Sie auch die anderen Themen in der Gigi-Printausgabe und abonnieren Sie direkt dort:

http://www.gigi-online.de/start.html

Oder kaufen Sie die Gigi-Ausgaben(25 bis 34) online in diesem Privat-Shop hier:

http://stores.ebay.de/Dieters-Online-Laden
geschrieben am 28.02.2005
gelesen 6172
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]