„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 16.08.2022
Zeit: 19:10:17

Online: 14
Besucher: 26523160
Besucher heute: 4473
Seitenaufrufe: 156733930
Seitenaufrufe heute: 12382

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. BT-Petition sexuelle Identität ins GG: Ausschuss an Petenten (112)
2. BT-Petition Kinderrechte ins GG: Ausschuss an Petenten (83)
3. PUBERTY: Protokoll Landgericht Einziehungsverfahren (84)
4. PUBERTY: Begründung Landgericht Einziehungsverfahren (84)
5. Petition Sexualstrafrecht: Beschlussempfehlung an den Bundestag (131)
6. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Beschlussempfehlung an Bundestag (225)
7. Sexualstrafrecht: BT-Petitionsdienst an Petenten 31. Mai 2022 (211)
8. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Ergänzung vom 7. April 2022 (173)
9. Knabenträume (BL-Erzählungen Birken) (15609)
10. Die Grünen und die Pädosexualität (Walter-Klecha-Hensel) (4621)
Aktuelle Links
1. Krumme13: Woher kommt der Name? (4815)
2. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9603)
3. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5021)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (4314)
5. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (308)
6. Pädoseite.home.blog (2104)
7. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5981)
8. Boylinks (International) (17046)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6526)
10. Kein Täter werden: Standort Hamburg(UKE) (2099)


Text - Charite: Statement - Kauder(CDU-MdB & Weißer Ring)
Statement von Siegfried Kauder, MdB, Mitglied des Vorstandes der Opferschutzvereinigung Weißer Ring

Prävention durch Therapie – ein guter Ansatz

Sexuelle Übergriffe auf Kinder sind traumatisierende Erlebnisse, die oftmals deren Persönlichkeit nachhaltig negativ beeinflussen. Es ist also ein ernstes Thema, das einen verantwortungsvollen Umgang verlangt. Immer wieder verunsichern spektakuläre Rückfalltaten die Öffentlichkeit. Sie sind Nährboden für populistische Diskussionen über Strafverschärfungen. Eine Verschärfung des Strafrechts für sich genommen ist jedoch nicht geeignet, sexuelle Übergriffe auf Kinder zu verhindern. Die beste Hilfe für Kinder vor sexuellen Übergriffen ist eine erfolgreiche Prävention. Dabei muss der Schwerpunkt auf den Erfolg der Prävention ausgerichtet sein.
Hier bietet das präventiv ausgerichtete Projekt des Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin am Universitätsklinikum Charite einen guten Ansatzpunkt. Es schließt eine Lücke, denn es fehlen oft wissenschaftlich fundierte Therapieangebote.

Deshalb unterstütze ich diese Arbeit der Charite als Politiker und als jahrzehntelang in der Opferarbeit tätiger Jurist.
geschrieben am 09.06.2005
gelesen 4623
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen



Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studiengang: Master Psychologie - Persönlichkeit und Pornografiekonsum
Speziell geht es bei der Studie um die Risikofaktoren für den Konsum von Kinderpornografie.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]