"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 25.01.2022
Zeit: 06:20:38

Online: 18
Besucher: 25367031
Besucher heute: 1378
Seitenaufrufe: 153700854
Seitenaufrufe heute: 3212

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Pädophilie - Eine Diskusgeschichte (Kämpf) (19)
2. Gefangenenhilfe Schweiz: Weihnachtskarte von Beat Meier (101)
3. Gefangenenhilfe USA: Weihnachtskarte & Gedicht von Edward B. (87)
4. Interview mit dem Heilpraktiker Wolfgang Wedler (291)
5. Speed Walking (DVD) (3377)
6. Verrückt nach Vincent & Reise nach Marokko (167)
7. Studien-Präsentation: Pädophilie Online-Foren (346)
8. Studien-Ergebnis: Pädophile Online-Foren (257)
9. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (539)
10. Bildergalerie & Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2021 (279)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Regensburg(LMU) (77)
2. Pädophilie: Interview mit NL-Aktivist Ad van den Berg (45)
3. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (5369)
4. Visions of Alice (Web-Magazin) (143)
5. Kinder im Herzen (Weblog) (617)
6. Pädoseite.home.blog (1588)
7. Ketzerschriften.org (Weblog) (6437)
8. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3579)
9. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1863)
10. Wikipedia: Krumme13/K13online (4241)


Text - Berliner Kurier: Empörendes Urteil -Kindersex galt nicht als Porno
Empörendes Urteil - Kindersex galt nicht als Porno

Koblenz/Berlin - Ein Berliner (45) und ein Hamburger (49) sind in einem Revisionsverfahren vom Vorwurf der Verbreitung von Kinderpornografie freigesprochen worden.

Das Oberlandesgericht Koblenz entschied, dass ein entsprechender Internet-Text harmlos sei. Das Trierer Landgericht hatte zuvor von "eindeutig pornografisch" gesprochen und den wegen Kindesmissbrauchs Vorbestraften Berliner zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 3 Jahren und vier Monaten verurteilt.

In dem Text der bekennenden Pädophilen (wollen Sex zwischen Kindern und Erwachsenen legalisieren) waren Sex-Erfahrungen eines Elf-jährigen mit einem 30 Jahre alten Mann positiv dargestellt worden. Der Erlebnisbericht diene der sexuellen Stimulation von Pädophilen und Homos, sagten die Trierer Richter.

Dem widersprachen die Koblenzer Kollegen: In erster Linie werde in dem Text eine persönliche Beziehung des Jungen zu zwei Männern geschildert. Zwar gebe es sexuelle Handlungen, die seien aber "relativ nüchtern und zurückhaltend" beschrieben.

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/96805.html
geschrieben am 14.11.2005
gelesen 5976
Autor K13online
Seiten: 1
[Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]