„In einem Rechtsstaat beugt sich der Staat nicht einer Mehrheit, sondern verteidigt das Recht des Einzelnen. Nur dafür ist er da und hat die Macht dazu von allen übertragen bekommen.“ - Sokrates
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 09.08.2022
Zeit: 16:13:02

Online: 21
Besucher: 26485200
Besucher heute: 3640
Seitenaufrufe: 156623463
Seitenaufrufe heute: 10240

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. BT-Petition sexuelle Identität ins GG: Ausschuss an Petenten (86)
2. BT-Petition Kinderrechte ins GG: Ausschuss an Petenten (59)
3. PUBERTY: Protokoll Landgericht Einziehungsverfahren (61)
4. PUBERTY: Begründung Landgericht Einziehungsverfahren (60)
5. Petition Sexualstrafrecht: Beschlussempfehlung an den Bundestag (107)
6. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Beschlussempfehlung an Bundestag (209)
7. Sexualstrafrecht: BT-Petitionsdienst an Petenten 31. Mai 2022 (187)
8. Petition an Bundestag (Sexualstrafrecht): Ergänzung vom 7. April 2022 (152)
9. Knabenträume (BL-Erzählungen Birken) (15552)
10. Die Grünen und die Pädosexualität (Walter-Klecha-Hensel) (4588)
Aktuelle Links
1. Krumme13: Woher kommt der Name? (4813)
2. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9600)
3. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5017)
4. Wikipedia: Krumme13/K13online (4310)
5. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (307)
6. Pädoseite.home.blog (2087)
7. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5974)
8. Boylinks (International) (17039)
9. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6519)
10. Kein Täter werden: Standort Hamburg(UKE) (2094)


Text - SHZ: Krumme 13: Hamburg machtlos gegen Pädophile?(Nachtrag)
„Krumme 13“: Hamburg machtlos gegen Pädophile?

Hamburg - Aller Bekundungen der Politik zum Trotz: Hamburg ist weiter das Zentrum der Pädophilenlobby „Krumme 13“. Behörden sehen keine Chance, gegen die Gruppe vorzugehen: Rund zwei Jahre nach dem Wegzug ihrer Führungsfigur wirbt die Pädophilengruppe „Krumme 13“ (K 13) weiterhin von Hamburg aus für straffreie Liebe zwischen Erwachsenen und Kindern. Und das völlig unbehelligt. „In Hamburg sitzt unsere Online-Redaktion“, bestätigt K13-Gründer Dieter G. (50). Nach seinen Worten kümmern sich „einige Mitglieder“ von dort um die Internetseite, das wichtigsten Propaganda-Instrument der Gruppe.

G. war 2003 nach einer Räumungsklage von Hamburg-Eidelstedt nach Unna (Westfalen) gezogen, wo er inzwischen ebenfalls seine Wohnung räumen musste. Wo er sich derzeit auffällt, verrät der bekennende und zweimal zu Gefängnisstrafen verurteilte Pädophile nicht.

In Hamburg hatte das Auftauchen der „Krummen 13“ im Jahr 2002 für eine Welle der Empörung gesorgt, die bis in den Senat reichte. G. ging, doch seine Anhänger machten weiter. Ihren Schriftverkehr wickelt die Gruppe unverändert über ein Postfach im Westen Hamburgs ab, der Netz-Administrator sitzt ebenfalls in der Hansestadt.

Die Inhalte bestimmt freilich G. aus der Ferne. Seine „K13 Online-Redaktion“ gibt sich als umtriebiges Zentralorgan von Pädophilen, wirbt für Sex mit kleinen Mädchen und Jungen. „Mit neuen Aktivitäten und Projekten sind wir stärker als je zuvor“, jubelte G. kürzlich auf der Homepage. Tatsächlich K13 agiert völlig ungestört, da Hamburger Behörden keine rechtliche Handhabe sehen. Gegen die Gruppe liege nichts vor, es gebe keine Ermittlungen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Rüdiger Bagger.

Wie schwer G. und Co. juristisch beizukommen ist, haben auch Richter in Rheinland-Pfalz erfahren. Das Landgericht Trier hatte G. und einen Mitangeklagten zu Haftstrafen verurteilt, weil sie einen Text verbreitet hatten, der sexuelle Erfahrungen eines Elfjährigen mit einem Mann schildert. Das Oberlandesgericht Konstanz sprach das Duo jetzt frei. Der Text sei nicht pornografisch. MARKUS LORENZ


erschienen in der Printausgabe am 24.10.2005. Online in dessen Archiv hier:

http://epaper.shz.de/shz/2005/10/24/co/4/art-0041.html

Zum Lesen ist eine Registrierung notwendig. Diese ist kostenlos für 14 Tage als Probe.
geschrieben am 03.07.2006
gelesen 6541
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen



Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studiengang: Master Psychologie - Persönlichkeit und Pornografiekonsum
Speziell geht es bei der Studie um die Risikofaktoren für den Konsum von Kinderpornografie.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]