"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 28.09.2022
Zeit: 08:21:37

Online: 16
Besucher: 26744059
Besucher heute: 1683
Seitenaufrufe: 157402885
Seitenaufrufe heute: 6307

Termine 2022
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: Mousepads (5605)
2. Die Lust am Kind (Portrait des Pädophilen) (11122)
3. Der Puppenjunge (Roman) (8269)
4. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (2322)
5. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (5671)
6. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (4934)
7. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (8860)
8. BT-Petition sexuelle Identität ins GG: Ausschuss an Petenten (188)
9. BT-Petition Kinderrechte ins GG: Ausschuss an Petenten (156)
10. PUBERTY: Protokoll Landgericht Einziehungsverfahren (177)
Aktuelle Links
1. NewgonWiki (38)
2. Krumme13: Woher kommt der Name? (4827)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9621)
4. Gesellschaft für Sexualwissenschaft(GSW) (5053)
5. Wikipedia: Krumme13/K13online (4326)
6. VETO-Interview: Wie umgehen mit Pädophilen? (328)
7. Pädoseite.home.blog (2183)
8. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (6004)
9. Boylinks (International) (17118)
10. Niederländische Pädophilie-Partei: PNVD (6539)


Text - Zypries(BJM-SPD) bei Abgeordnetenwatch zur Charite
Frage von Dieter Gieseking am 3. Okt. 2008

Sehr geehrte Frau Zypries !

Seid Anfang 2008 fördert u.a. auch das Justizministerium das
Präventions-Projekt an der Berliner Charite von Prof. Dr. Beier "Kein Täter werden" . Dieses Projekt soll nun auf Ihren Wunsch auf alle Bundesländer erweitert werden. Mit dem Projektleiter Prof. Dr. Beier und Vertretern der Justiz- und Gesundheitsministerien der Länder und des Bundes haben Sie Gespräche geführt. Würden Sie mir an dieser Stelle Auskunft darüber geben was diese Gespräche ergeben haben ?

Am 1. Oktober 2008 hat Ihr Justizministerium eine Pressemitteilung dazu veröffentlicht:

Zypries: Prävention gegen Kindesmissbrauch bundesweit anpacken!
www.bmj.bund.de

Warum werden in diesem Kausalzusammenhang eigentlich nicht auch die betroffenen Pädophilen gefragt? Schließlich geht es doch neben den Kindern auch um die Betroffenen.

Vielen Dank für Ihre Auskünfte !

MfG Dieter Gieseking

---------------------------------------------------

Antwort von Brigitte Zypries vom 17.10.2008

Sehr geehrter Herr Gieseking,

das Präventionsprojekt "Dunkelfeld" hat für mich einen hohen Stellenwert. Soweit mir bekannt ist, wird hiermit zum ersten Mal versucht, sexuellen Missbrauch von Kindern dadurch zu verhindern, dass pädophilen Männern kostenlos eine Beratung und auch eine Therapie angeboten werden. Wie Sie meiner Presseerklärung entnehmen konnten, hatte ich zum 1. Oktober 2008 Vertreter des Bundesgesundheitsministeriums und der Justiz- und Gesundheitsministerien der Länder eingeladen, um sie über dieses Projekt zu unterrichten. Zugleich haben wir Möglichkeiten erörtert, wie das Projekt auch nach 2010 weiter geführt werden kann und wie Beratung und Behandlung flächendeckend in der Bundesrepublik Deutschland angeboten werden können. Diese Gespräche werden wir jedenfalls auf Bundesebene mit dem Ziel der Projektverlängerung fortsetzen.

Professor Beier hat uns sehr davon abgeraten, als Bundesjustizministerium unmittelbar Kontakt zu seinen Patienten aufzunehmen, damit das Behandlungsverhältnis nicht beeinträchtigt wird. Ich kann das gut nachvollziehen.


Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Zypries


Quelle:
http://www.abgeordnetenwatch.de/brigitte_zypries-650-5639--f145607.html#frage145607

-------------------------------------------------

Anmerkung:
Eine Erläuterung über den genauen Inhalt der Gespräche können wir der Antwort von Zypries leider nicht wirklich entnehmen, schade. Mal wieder eine mehr oder weniger "nichtssagende" Äußerung.

Ähnlich formulierte Fragen haben wir auch an das Charite Projekt Beier/Ahlers gerichtet. Natürlich nicht bei Abgeordnetenwatch, sondern direkt als 2. Interview. Wir warten auf eine Antworten und werden das Interview demnächst publizieren.
geschrieben am 31.10.2008
gelesen 5060
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Umfrage für Studie der FernUni Hagen


Studie zu unterschiedlichen sexuellen Interessen.
Die Umfrage richtet sich neben den Pädophilen auch an alle andere sexuelle Identitäten, Orientierungen, Neigungen. Eine Teilnahme wird empfohlen!!!
weitere Informationen



Online-Umfrage an Pädophile


Gründe für Therapieabbrüche
Die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Chemnitz: Gründe für den Abbruch einer Psychotherapie bei Menschen mit Pädophilie und/oder Hebephilie
weitere Informationen



Umfrage für Studie an Pädophile


Erfahrungen mit Stigmatisierung und Folgen bei Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen
Internationale Studien-Umfrage des Institut of Mental Health der University of Ottawa
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]