"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 24.09.2021
Zeit: 02:35:45

Online: 13
Besucher: 24528327
Besucher heute: 671
Seitenaufrufe: 151882441
Seitenaufrufe heute: 1380

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Petitionsdienst an Petenten: Auskunft Berichterstatter verweigert (83)
2. Zivilverfahren gegen Anruferin: Antrag auf Vollstreckungsbescheid (77)
3. MSB-Studie Expose: Validierung der Skala sexueller Ansprechbarkeit (Pädophilie) (159)
4. Petition an Bundestag: Ausschuss an Petenten(11.8.2021) (124)
5. Tagebuch einer Gefangenschaft: 147. - 149. Tag (119)
6. Zivilverfahren gegen Anruferin: Amtsgericht erlässt Mahnbescheid (94)
7. Jahrbuch Sexualitäten 2021(Queer Nations) (157)
8. Ständige Werbeaktion: Registrierung als K13online User (7090)
9. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (9533)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (25592)
Aktuelle Links
1. Schicksal und Herausforderung (SuH e.V.) (3469)
2. Gemeinsam statt allein (GSA-Forum) (1739)
3. Wikipedia: Krumme13/K13online (4178)
4. Weblog Heretic TOC (346)
5. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(3) (102)
6. Kein Täter werden: Standort München(Uni) (96)
7. Boylandonline (BL-Forum) (7889)
8. Deutsches Jungsforum (14449)
9. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(2) (95)
10. Gastbeitrag: Aus dem Leben eines Puppenspielers(1) (121)


Text - Abgeordnetenwatch: Dennis Laurisch(Piraten) zu Jörg Tauss
Abgeordnetenwatch: Frage zum Thema Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz vom 04.08.2009 von Dieter Gieseking


Sehr geehrter Herr Laurisch,

als politischer Geschäftsführer & Pressesprecher sind Sie im neuen Landesverband der neuen Piratenpartei tätig und die Partei wird bei den Bundestagswahlen vielleicht sogar einige Abgeordnete ins neue Parlament entsenden können. Ich habe heute die wohl 1. Frage an Sie auf Abgeordnetenwatch. Dieses Internet-Portal ist natürlich auch für die Piratenpartei wichtig.

Auf der Homepage des Landesverbandes Baden-Württemberg finde ich bisher keine offizielle Stellungnahme zu Ihrem neuen Parteimitglied Jörg Tauss, der seinen früheren SPD-Wahlkreis in Karlsruhe-Land hatte.

Gegen Herrn Tauss läuft bekanntlich ein Ermittlungsverfahren wegen angeblichen § 184 StGB. Dazu meine Frage:

* Bleibt Herr Tauss bei einer Verurteilung weiterhin Mitglied in der Piratenpartei oder muß er mit einem Ausschlussverfahren rechnen ?

Ich hoffe natürlich, dass Jörg Tauss weiterhin in der Partei bleiben kann und wird sowie auf allen politischen Ebenen eine Bereicherung
darstellt. Auf eine baldige Antwort freut sich,

Dieter Gieseking

-------------------------------------------------

Antwort von Dennis Laurisch vom 10.08.2009

Sehr geehrter Herr Gieseking,

es gab bereits ein Statement des Bundesvorstands zur Aufnahme von Herrn Tauss, dem wir nichts mehr hinzuzufügen hatten.

Betreffend seiner Mitgliedschaft im Falle einer Verurteilung: Bei einer Freiheitsstrafe ab einem Jahr würde Herr Tauss sein Wahlrecht und damit gemäß unserer Satzung automatisch auch die Parteimitgliedschaft verlieren.

Herr Tauss hatte den Besitz des Materials mit seiner Recherchetätigkeit als Abgeordneter begründet, und wir zweifeln nach wie vor nicht an der Redlichkeit seiner Absichten. Ob er damit seine Kompetenzen als Abgeordneter überschritten hat, das mögen die Gerichte entscheiden - so es denn zu einer Anklage kommt.

Ich möchte an dieser Stelle jedoch noch einmal betonen, daß dies nicht als Toleranz oder gar Akzeptanz von Kinderpornografie in welcher Form auch immer mißverstanden werden sollte! Jeder Pirat, der mit diesem Material zum "Eigenbedarf" erwischt wird, hat mit einem sofortigen Parteiausschlussverfahren zu rechnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dennis Laurisch


Quelle
http://www.abgeordnetenwatch.de/dennis_laurisch-180-26256--f207995.html#q207995

-------------------------------------------------

Deutsche Piratenpartei Bundesvorstand
http://www.piratenpartei.de

Bundespiratenpartei - Forum
http://forum.piratenpartei.de

Piratenpartei Landesverband Baden-Württemberg
http://www.loeschenstattsperren.de

Pressesprecher und Landesgeschäftsführer Baden-Württemberg
http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Easy

Jörg Tauss Homepage
http://www.tauss.de

*************************************************

Nun ist der interessierte Besucher unserer Webseiten aus dieser Antwort eigentlich noch immer nicht ganz schlau geworden. Was passiert nun mit Jörg Tauss, wenn er unter 1 Jahr verurteilt werden sollte? Diese Möglichkeit liegt näher als über 1 Jahr. Natürlich ist ein Freispruch bzw. keine Anklageerhebung auch noch möglich. Man muss den Piraten auf alle Fälle hoch anrechnen, dass sie Tauss bei einem laufenden Ermittlungsverfahren aufgenommen haben. Nicht nur seine frühere SPD, sondern auch alle anderen Parteien, hätten dies mit Sicherheit nicht so gehandhabt. Mögen die Piraten bei Ihrer Haltung bleiben und Tauss in der Partei beibehalten.

Wer also als einfaches Mitglied mit "Kinderpornos" erwischt wird soll sofort ausgeschlossen werden. Mit dieser Haltung spiegelt sich eine Ungleichbehandlung gegenüber anderen Parteimitgliedern wieder. Das ist nicht besonders fair. Die Piraten sollten eine innerparteilich Diskussion zu diesem Thema weiterhin zulassen. Und vor allen Dingen sollten die Piraten in der Zukunft zwischen einhelligen "Kinderpornos" und tatsächlichen Gewalt-Kinderpornos differenzieren. Wer kompetente Informationen zu diesem brisanten Themenkomplex besitzt, der weis, das diese Differenzierung dringend notwendig und wichtig ist. Vielleicht kann auch Herr Tauss eines Tages dazu seinen neutralen und kompetenten Beitrag leisten. Tauss muss schließlich wissen, ob er damals echte Gewalt-Kinderpornos gesehen hat oder ob diese nicht doch einhellig gewesen sein könnten. Fakt ist: Kein gesunder Pädophiler oder Nicht-Pädophiler sieht sich Gewalttaten gegen Kinder an. Dafür gibt es weder einen Markt noch eine Tauschbörse oder sonst was. Natürlich verurteilen auch wir alle tatsächliche Gewalt gegen Kinder/Jugendliche/Erwachsene auf das Schärfste.
geschrieben am 10.08.2009
gelesen 6184
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Kommentare sehen/schreiben] [Druckansicht] [zur Übersicht]


K13online QR-Code
K13 QR-Code

Bundestagswahl am 26. September 2021
Zweitstimme: Welche Partei wählt der Besucher/in von K13online?
Piratenpartei
Tierschutzpartei
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Andere
Nichtwähler



[Ergebnis]

Umfrage für Studie: Kindersexpuppen


Teilnehmer/Innen gesucht!
Die Studien-Umfrage der UKE Hamburg richtet sich an alle Besitzer von Sexpuppen, insbesondere mit kindlichem Erscheinungsbild. Eine Teilnahme von Pädophilen wird empfohlen...
weitere Informationen



Ursachen der Pädophilie


Probanden für Studie gesucht
Die Dipl. Psych. Ronja Zannoni(Institut für Sexualmedizin Kiel) sucht für ihre Doktorarbeit Probanden.
weitere Informationen




Externe Artikel


Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Programmversion: 1.82 - Programm aktualisiert am 10.01.2021 [ Smilies im Forum und bbcode in der Signatur gefixt - AP ]