Sehr kleine Liebe (Liesbout)

Ted van Lieshout

Sehr kleine Liebe

  • Gebundene Ausgabe: 56 Seiten
  • Verlag: Rieder, Susanna; Auflage: 1 (18. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943919560
  • ISBN-13: 978-3943919561
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Preis: 13,95 Euro

Ein zwölfjähriger Junge geht durch die Welt. Dass er schon eine Zeitlang ein großes Geheimnis mit sich herumträgt, erzählt er niemandem.

Der Einzige, der mehr darüber weiß, schweigt. Bis fünfundzwanzig Jahre danach. Dann bringt die Post einen Brief: »Ich bitte dich um Vergebung für das, was ich dir damals angetan habe.«

"Ich wollte schon lange eine poetische Komposition um das Thema eines Kindes mit einer pädophilen Erfahrung machen, weil das nun einmal Teil meiner Jugend gewesen war, und ich fand, dass es in dem Porträt einer Jugend, das ich mit meinem Werk gern umreißen wollte, nicht fehlen durfte." (Ted van Lieshout)

Die Dinge, die er bemerkt, überraschen, gerade weil sie in gewisser Weise so nahe liege. Sie waren schimmer da, aber es brauchte einen van Lieshout, um sie sichtbar zu machen."(NRC Handelsblad)

K13online Anmerkungen

Eine sensible Annäherung an ein tabuisiertes Thema in Form von Briefen und Gedichten. Der Autor gibt Kindern mit pädophiler Erfahrung eine positive Stimme. Er hatte im Jahre 1993, wo er schon erwachsen war, einen Brief von seinem früheren Boylover Herrn M. erhalten. Darin bittet M. den Autor um Verzeichung, weil er in der Kindheit des Autors eine intensive Freundschaft mit sexuellen Erlebnissen gehabt hatte. In seiner Antwort schreibt der Autor an Herrn M.: "Ich habe Dich niemals verraten - Ja, ich war stolz darauf, dass wir etwas zusammen hatten." Die Inhalte dieses Buches belegen eindeutig, dass es einvernehmliche Sexualität zwischen Erwachsenen und Kindern gibt. Erneut bricht das Lügengebäude von "Kinderschutz" und "Opfervereinen" sowie der Mainstream-Zeitgeist zusammen wie ein Kartenhaus.

Trotz eigener und positiv erlebter Erfahrungen in der Kindheit als 12-jähriger Junge mit dem erwachsenen Herrn M.  hat sich der Autor dem heutigen Zeitgeist unterworfen: "So habe ich meinen Standpunkt teilweise der allgemeinen Haltung der Gesellschaft angepasst. Sex zwischen Erwachsenen und Kindern ist prinzipiell abzulehnen, weil nicht einzuschätzen ist, was der Schaden für das Kind ist oder sein wird." Ein solcher Standpunkt mag aus der Sicht eines renommierten Autors im heutigen anti-pädophilen Zeitgeist verständlich klingen. Würde sich der Autor öffentlich und positiv zu pädophilen Beziehungen äußern, wäre Ihm Ächtung und Hetze gewiß. Das sich der Autor einem solchen Risiko und Gefahr aussetzt, kann nicht wirklich erwartet werden. Der Leser dieses Buches wird selbst erkennen, wie mutig der Inhalt in der heutigen Zeit geschrieben ist. Die K13online bedankt sich für diesen Mut. Wir wünschen dem Autor mit seinem Buch große Anerkennung und sehr viele Leserinnen und Leser....

geschrieben von Lieshout, Ted van am 04.01.2020 - ID: 1173 - 4152 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion