Hellweger Anzeiger(HA) zum FREISPRUCH
Freispruch für den Pädophilen

Nach Kündigung der Mietwohnung verbucht Ex-Unnaer juristisch Erfolg

Unna. Der als Pädophiler aus der Gartenvorstadt bekannt gewordene Mann ist vom Vorwurf, kinderpornografische Schriften verbreitet zu haben, freigesprochen worden.

Von Carsten Fischer

Das Oberlandesgericht Koblenz wertete den im Internet veröffentlichen Erfahrungsbericht eines Jungen nicht als pornografisch, wie ein Gerichtssprecher gestern auf Anfrage erklärte.

Durch den Beschluss vom 28. September sind frühere Urteile des Amts- und Landgerichts Trier gegen den 49 Jahre alten Betreiber der Internetseite sowie einen Mitangeklagten aufgehoben. Nach je zwei Entscheidungen im Berufungs- und im Revisionsverfahren steht fest: Der Pädophile muss keine einjährige Haftstrafe antreten, wie das Landgericht Koblenz zuletzt geurteilt hatte. Die Kosten beider Revisionsverfahren muss die Staatskasse tragen.

Nach Auffassung des 2. OLG-Strafsenats handelt es sich bei dem Erfahrungsbericht, der dem OLG erstmals in vollständiger Fassung vorlag, nicht um eine pornografische Schrift. Der überwiegende Teil des Berichts schildere die Entwicklung der persönlichen Beziehung zu zwei erwachsenen Männern. Sexuelle Handlungen würden zurückhaltend und nüchtern beschrieben, so der Gerichtssprecher. In erster Linie gehe es um die Schilderung einer Liebesbeziehung.

Monatelang hatte der Angeklagte in Unna um seine Mietwohnung gekämpft. Das Unternehmen UKBS hatte ihm gekündigt, weil es den Mietfrieden durch die Lobbyarbeit für die Legalisierung von Sex mit Kindern gestört sah. Im August verließ der Pädophile seine Unnaer Wohnung unter dem Eindruck einer bevorstehenden Zwangsräumung.

(erschienen am 5. Okt. 2005)

**************************************************
Richtigstellung

Dieter G. wurde damals in 1. und 2. Instanz nicht wie im Artikel genannt zu einem Jahr, sondern zu 8 Monaten bzw. nach der 1. Revision zu 6 Monaten ohne Bewährung zu Unrecht verurteilt.

NEWS: http://k13-online.krumme13.org/news.php?s=read&id=378
geschrieben von K13online am 06.01.2006 - ID: 417 - 5711 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion