Gigi 45 zum LovingBoys Verfahren im Wochenblatt Hamburg
Rübe ab im Hellfeld

Ein Klapentext preist ein Buch an. Zitiert man den Klappentext zu einem Buch, das als jugendgefährdend indiziert worden ist, wird daraus das Anpreisen eines jugendgefährdenden Mediums, meint Richter Olf Beier vom Amtsgericht Hamburg-Altona. Soweit so juristisch - ein Fall für den juristischen Feingeschmack. Doch nicht, wenn der ein nirgendwo käufliches Buch angeblich Anpreisende ein "selbst erklärter Kämpfer um Verständis für Pädophilie" ist. Dann liest man sogar im gratis verteilten Altonaer Wochenblatt vom 9. August 2006 zwischen Vereins- und Geschäftsnachrichten einen Dreispalter mit Bild. Ein Bild muß sein: als Beleg dafür, dass der Beschuldigte nicht nur "auf Krawall gebürstet" dasteht, sondern sogar mit "Hitler-Schnauzbart", der sich "angriffslustig" sträubt. Mit einem "ergrauten Hitlerbärtchen" hatte am 4. August schon die Hamburger Morgenpost erklärt, wer da ein "Kindersexbuch angepriesen" habe. Aber zum Glück: "Richter Beier fackelt nicht lang" und folgt dem Antrag der Staatsanwältin". Der Beschuldigte, jetzt Verurteilte, und sein Anwalt "machen sich wieder auf den Weg" - "nach Süddeutschland". Denn in Hamburg wurde tapfer die Heimatfront verteidigt, dort "häuften" sich "die Demonstrationen" vor der Wohnung des "Herrn G." Diesmal kam er noch mit einer Geldstrafe davon. Aber der Wochenblatt-Leser wurde mal wieder dran erinnert, was "Kurzer Prozess" auch heißen kann.


Quelle Gigi 45 - Seite 16 und 17:
http://www.gigi-online.de/

Der obige Artikel + der Abdruck des Original-Artikels im Wochenblatt ist eingebettet in einen Gesamtartikel mit dem Titel: Menschliches im Dunkelfeld - Vorstellung der Pädophilie Studie von Horst Vogt. Durch diesen Kontext soll wohl der unterschiedliche Umgang mit Pädophilen im Dunkelfeld und Hellfeld hervorgehoben werden. Mit Pädophilen im Dunkelfeld sind die Pädophilen gemeint, die bisher unerkannt und versteckt in der Gesellschaft leben und strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten sind. Mit Pädophilen im Hellfeld sind die Pädophilen gemeint, die öffentlich geoutet sind und strafrechtlich bereits belastet wurden. In diesem Zusammenhang sind beide Artikel zu sehen.

Lesen Sie dazu auch den Original-Text im Hamburger Wochenblatt-Altona hier:

http://k13-online.krumme13.eu/text.php?id=454&s=read

Das Loving Boys Verfahren wird dokumentiert hier:

http://k13-online.krumme13.eu/text.php?s=list&kid=49

Weitere Infos finden Sie im News-Archiv und der aktuellen Berichterstattung auf diesen Seiten.
geschrieben von K13online am 25.10.2006 - ID: 466 - 5854 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion