ShortNews Web-Reporter
Amtsgericht München: Pädophiler wegen "Kipo" zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt
Bei einer Hausdurchsuchung wurden beim Angeklagten im Rahmen einer Großaktion gegen Pädophile im Jahre 2003 Tausende Dateien, 17 Festplatten und 1.000 CD-Roms mit Kinderpornos sichergestellt. 15 Männer waren zu Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt.

Der jetzt Verurteilte war Mitglied der "Pädophilen Selbsthilfe- und Emanzipationsgruppe München". Er äußerte sich in seinem zweistündigen Schlusswort, dass er die Dateien aus "wissenschaftlichen Gründen" gesammelt habe. Das Gericht glaubte ihm nicht.

Die Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre Haft gefordert. Die Verteidigung plädierte aus rechtlichen Gründen auf Freispruch, weil die damalige Durchsuchung rechtswidrig war. Voraussichtlich wird die Verteidigung Berufung beim Landgericht einlegen.

Quelle-ShortNews(SN) hier:
http://www.shortnews.de/web/id/663311/start.cfm


Hinweis:
Das News wurde am 14.04.07 um 16:09 Uhr bei SN eingeliefert und erhilt die News-ID: 663311. Mit Stand von heute haben 4520 BesucherInnen auf das News zugegriffen. Der Bewertungsdurchschnitt liegt derzeit bei 6,7 von 10 möglichen Punkten. 41 Kommentare wurden von SN-Benutzern abgegeben.

Mitteilung von ShortNews am 15.04.2007

Herzlichen Glueckwunsch SSN-Wunder!

Du hast am 14.04.2007 bei ShortNews mit 1540 Punkten den 4. Platz im Channel 'Brennpunkte' erreicht.

Dafuer erhaeltst Du 40 Shorties. Hast Du ausreichend Shorties gesammelt, kannst Du diese im Mitgliederbereich gegen tolle Praemien umtauschen!

Viel Spass noch bei ShortNews!

Dein
ShortNews-Team


Vielen Dank für die Shorties und die Kommentare von,

SSN-Wunder
geschrieben von SSN-Wunder am 16.04.2007 - ID: 525 - 4526 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion