Gef.-Post in Deutschland(RonnyZ 2)
Wir veröffentlichen hier den 2. Brief von RonnyZ aus der JVA Uelzen

Lieber Dieterchen,

Deine Weihnachtskarte vom 14.12.2009 ist bei mir am 17.12.2009 angekommen. Ich danke Dir. Ebenfalls wünsche ich Dir Frohe Weihnachten und guten Rutsch.

Seitdem ich Anfang November in eine Krankenstation verlegt worden bin, geht es mir den Umständen entsprechend etwas besser. Die Ärztin hat mir weiterhin zugesichert, dass ich auch nächstes Jahr für weitere Monate auf unbestimmte Zeit in der Krankenstation bleiben kann. In der Krankenstation alias "Sani" befinden sich max. fünf Gefangene bzw. 5 Einzelzellen. Es ist dort viel ruhiger als in einer normalen Abteilung.

Es hat mich sehr gefreut, dass Du nach sehr langer Zeit eine Postkarte(Weihnachtskarte) geschickt hast. Ich hätte ein paar Bitten an Dich. Wie weit bist Du mit der Übersetzung von Englisch nach Deutsch in Bezug auf Gefangenenberichte/Briefe von BL/GL aus den USA, die Teilweise auch von NAMBLA betreut werden, gekommen ? Bitte schicke mir einen von vielen Briefen zu. Solltest Du davon einen Gefangenenbrief aus den USA mir zuschicken, achte bitte darauf, nicht mehr als 6 Seiten(=0,90 Euro Briefumschlag) zuzuschicken. Sollte jedoch mehr als 6 Seiten betragen, versuche die Rückseiten mit Berichte zu füllen.

Zwar könnte Frank für mich die Anlagen beifügen, dennoch möchte ich ihn nicht zu sehr belasten, da er z.Zt. mit anderen Dingen die auch mich betreffen, beschäftigt ist.

Ansonsten freue ich mich auf Dein nächstes Schreiben.

Viele liebe Grüße
Dein Freund Ronny

ps:
Achte bitte darauf, die Briefe werden inhaltlich kontrolliert !


JVA Uelzen, den 17.12.2009

-----------------------------------------------

Anmerkung
Der obige Brief war der bisher Letzte, den wir erhalten haben. Den Antwortbrief an RonnyZ. hatten wir am 27.12.2009 mit Anlagen versandt. Neben einem kurzen handschriftlichen Text hatten wir als Anlage beigelegt: Eine Abschrift eines Briefes von einem Gefangenen aus den USA. Den Artikel aus dem Newsletter NAMBLA zu K13online. Und einen Ausdruck über die beim Bundestag eingereichte Petition zur Nachträglichen Sicherungsverwahrung. Laut Schreiben der JVA Uelzen wurde RonnyZ alles ausgehändigt.

-------------------------------------------------

Lesen Sie dazu auch das folgende News im Achiv hier:
http://k13-online.krumme13.org/news.php?s=read&id=1578
geschrieben von K13online am 31.01.2010 - ID: 751 - 5413 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion