Grimme-Preis 2010: Protest gegen NDR-Sexobjekt Kind
A b s c h r i f t


Adolf Grimme Institut
Dr. Ulrich Spies
Eduard-Weitsch-Weg 25

45768 Marl

vorab per FAX

Betreff: Offener Protestbrief gegen die Nominierung & Preisverleihung der NDR-Produktion “Sexobjekt Kind”
Bezug: TV Sendung der NDR- Redaktion 45 Min vom 12.01.2010


Sehr geehrte Damen und Herren !

Die Adolf Grimme Nominierungskommission hat die oben genannte TV-Sendung des NDR -45 Min für den jährlichen Grimme - Preis in der Kategorie Information & Kultur vorgeschlagen. Gegen diese Fehlentscheidung und insbesondere gegen eine Preisverleihung möchten wir hiermit öffentlichen Protest einlegen.

In der Tradition des Grimme-Preises werden Produktionen aus allen Genres und Programmsparten ausgezeichnet, welche die spezifischen Möglichkeiten des Mediums Fernsehen auf hervorragende Weise nutzen und nach Form und Inhalt Vorbild für die Fernsehpraxis sein können. Die TV-Sendung des NDR “Sexobjekt Kind” gehört aus unserer und vieler anderer betroffenen Menschen Sichtweise mit Sicherheit nicht dazu.

Mit Schreiben vom 13. Januar 2010 hatten wir bereits die Redaktion des NDR angeschrieben und unsere Kritik zum Ausdruck gebracht. Die Begründung über den desinformierenen Sendebeitrag können Sie diesem Schreiben in der Anlage entnehmen.

Die Jury des Grimme-Preises wird nunmehr vor der Preisvergabe am 10. März gebeten, unsere Einwende zu prüfen. Eine Preisverleihung an den NDR-Beitrag “Sexobjekt Kind” halten wir in Sinne einer objektiven und neutralen Berichterstattung zu diesem brisanten Themenkomplex mit der hohe Bedeutung des Grimme-Preises für nicht angemessen und unwürdig.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die K13online Redaktion alle Offenen Briefe und deren Antworten auf seinen Webseiten im Internet publizieren. Das K13online News zur oben genannten Sendung des NDR legen wir ebenfalls in der Anlage bei. Sofern diesem Beitrag tatsächlich der Grimme-Preis verliehen werden sollte, werden wir über diese klare Fehlentscheidung erneut berichten und diese Verunglimpfung des Preises erheblich kritisieren. Wir hoffen im Interesse und der medialen Bedeutung des Grimme-Preises darauf verzichten zu können.

Den weiteren Nominierungen und Preisträgern der Grimme-Preise 2010 wünschen wir viel Erfolg und Anerkennung. Auf eine Antwort zu unserem Schreiben würden wir uns freuen !

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Gieseking

Anlage: Schreiben an NDR-45 Min Redaktion, 2 K13online News dazu, K13online Visitenkarte

, den 07.03.2010

*************************************************

Lesen Sie dazu auch das folgende K13online News im Archiv hier:
http://k13-online.krumme13.org/news.php?s=read&id=1617
geschrieben von K13online am 07.03.2010 - ID: 772 - 5485 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion